+
Keine Bilder: Manche schaffen es trotzdem, zu fotografieren.

Webseite des Tages: Fotografieren verboten

Für Strictly No Photography begeben sich die Fotografen dorthin, wo sie keine Bilder machen dürfen: In Museen, Theatern, Kinos, Shoppingcentern und auf Uni-Geländen.

Allerhand Bilder von durchgestrichenen Kameras, schiefe Aufnahmen von Kunstwerken und wackelige Fotos von Gebäuden finden sich auf der Webseite Strictly No Photography. Die Seite fordert Fotografen dazu auf, Bilder zu machen, wo Bilder nicht erwünscht sind.

Die Macher der Seite erklären ihr Ziel so: "Hier seht ihr Alles, was ihr immer sehen wolltet, aber nicht durftet. Diese Bilder reichen vom Alltäglichen bis zum Hintergründigen. Jedes Bild ist ein kleines Stück Kunst, weil es die persönliche Freiheit ausdrückt." Deutlich weisen die Admins ihre Nutzer jedoch darauf hin, keine Gesetze zu brechen und durch das Fotografieren niemanden zu belästigen.

Sehenswert sind die Bilder allemal, vor allem, weil teilweise schöne Aufnahmen von verlassenen Gebäuden und leergefegten Plätzen zu sehen sind. Bilder, die so in jeder Galerie hängen könnten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zettelwirtschaft adé: Was das Smartphone als Notizbuch taugt
Ob Einkaufsliste, ein Buchtitel oder das lustige Wort, das das Kind gerade gesagt hat: Viele Menschen notieren sich in ihrem Alltag Dinge. Smartphones ersetzen hier …
Zettelwirtschaft adé: Was das Smartphone als Notizbuch taugt
Tricks für eine längere Akku-Laufzeit des Smartphones
Handy-Akkus sind empfindliche Geschöpfe. Sie leeren sich zu schnell, gehen kaputt und haben ihre eigenen Regeln. Wer diese jedoch beachtet, kann das Beste aus seinem …
Tricks für eine längere Akku-Laufzeit des Smartphones
Internetgeschwindigkeit mit Test überprüfen
Vielen Internetnutzern kommt die Surfgeschwindigkeit oft zu langsam vor. Liegt es nur an der Ungeduld oder stehen tatsächlich weniger Datenübertragungsraten bereit? Bei …
Internetgeschwindigkeit mit Test überprüfen
Neue Leica M10: Messsucherkamera mit WLAN
Minimalist mit Spezialkönnen: Dank eines neuen Mikrolinsensystems ist bei der überarbeiteten Leica M10 das Fotografieren im schrägen Einfallswinkel ohne Qualitätsverlust …
Neue Leica M10: Messsucherkamera mit WLAN

Kommentare