+
Kopie oder Zitat? Das Logo der Moskauer Olympischen Spiele und das eines Rammstein-Albums ähneln sich gewaltig.

Webseite des Tages: Plagiat.ch

Der Name ist Programm: Plagiat.ch sammelt nachgemachte Logos, geklaute Designs und abgekupferte Slogans. Dreiste Kopien aus aller Welt.

Seit zwei Jahren gibt es das Blog Plagiat.ch - in der Zeit haben sich eine ganze Menge geklauter Logos angesammelt. Auch wenn es ein Schweizer Blog ist, so kümmern sich die Macher doch um Kopien aus aller Welt. Und wer denkt, die meisten Beispiele kommen aus China, dem Land der Markenpiraterie, der liegt ganz schön daneben.

Damit auch der Leser vergleichen kann, ob sich die Logos ähneln, wird immer das Original und die Kopie nebeneinander gestellt. In manchen Fällen - wie bei obigem Bild - handelt es sich natürlich nicht direkt um ein Plagiat, sondern eher um das künstlerische Mittel des Zitierens. Andere jedoch klauen wirklich ganz dreist: Ein Supermarkt klaut den Apple-Apfel, ein Lieferant ändert das FedEx-Logo in ein FoodExpress-Logo und auch an Britney Spears' Parfüm ist nicht alles selbst ausgedacht - im Gegenteil.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung Vorgänger: Bei Technik-Schnäppchen Modelljahr prüfen
Die Freude ist zunächst groß: Das neue iPad kostete viel weniger als gedacht. Doch dann die Ernüchterung: Es handelt sich gar nicht um das aktuelle Modell, sondern um …
Achtung Vorgänger: Bei Technik-Schnäppchen Modelljahr prüfen
Social Bots enttarnen: Diese acht Punkte helfen
In sozialen Netzwerken melden sich immer öfter auch Maschinen zu Wort. Das ist problematisch, wenn die Programmierer der sogenannten Social Bots Diskussionen …
Social Bots enttarnen: Diese acht Punkte helfen
Monumental, monumentaler, sowjetischer Monumentalismus
Vom Che-Guevara-Monument bis zum bulgarisch-sowjetischen Freundschaftsdenkmal: Darmon Richter präsentiert auf seiner Webseite eine Fotosammlung von Statuen und …
Monumental, monumentaler, sowjetischer Monumentalismus
Hautkrebsrisiko: App zeigt Folgen starker Sonneneinstrahlung
Sonne ist nicht gut für die Haut. Diese Belehrung hört man immer wieder. Scheinbar kommt die Warnung nur an, wenn man die Folgen nachvollziehen kann. Eine App macht das …
Hautkrebsrisiko: App zeigt Folgen starker Sonneneinstrahlung

Kommentare