+
Die Webseite durchforstet Flickr-Bilder nach Farben.

Webseite des Tages: Flickr-Suche nach Farbton

Flickr ist eine super Bildergalerie. Flickr ist aber auch: wegen der vielen Nutzer überfüllt und teilweise voll mit nichtssagenden Bildern. Die Farbsuche hilft.

Das Idée Lab, auf deutsch Ideen-Labor, hat das Tool Multicolr Search Lab entwickelt, das Flickr-Bilder nach Farben durchsucht. Dafür muss man keine Farbcodes kennen, sondern kann auf den gesuchten Ton klicken.

Bis zu zehn Farbtöne kann man wählen. Das Search Lab durchforstet eine Datenbank von ausgewählten Flickr-Bildern nach den angegebenen Farben. Und tatsächlich: Wählt man rot, haben alle angezeigten Bilder rot als Grundton.

Toll an der Sache ist nicht nur, dass die Entwickler nur interessante und ästhetisch anspruchsvolle Bilder in die Datenbank geladen haben, sondern dass alle Fotos - und das ist gerade für Blogger interessant - unter der Creative Commons-Lizenz stehen. Das heißt, man darf die Bilder unter bestimmten Bedingungen auf der eigenen Webseite einbinden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sprache für einzelne Programme festlegen
Microsoft Windows ist in vielen Sprachen einsetzbar. Wer unterschiedliche Sprachen setzt und davon auch Gebrauch machen möchte, kann Windows zur Mehrsprachigkeit …
Sprache für einzelne Programme festlegen
Virtuelles Whiteboards für Online-Meetings
Wer gerne Meetings im Netz abhält, um sich mit Kollegen oder Partnern auszutauschen, der wird das virtuelle Whiteboard FlockDraw zu schätzen wissen.
Virtuelles Whiteboards für Online-Meetings
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test

Kommentare