+
Wer lebt hier? Jochen Gerz macht aus Wohnen Kunst.

Website des Tages: 2-3 Strassen

Der Künstler Jochen Gerz will die Menschen ins Ruhrgebiet holen. Dort sollen sie ein Jahr mitfrei wohnen und an einem Buch mitarbeiten.

Bewerben kann sich jeder. Bisher sind es 1600, die an Jochen Gerz' Kunstprojekt 2-3 Straßen teilhaben wollen und sie kommen aus ganz Europa, einer sogar aus Shanghai.

Trotzdem kann man sich noch bewerben, sagte der Künstler im Interview mit jetzt.de, dem Jugendmagazin der Süddeutschen Zeitung.

In drei Städten des Ruhrgebiets hat Jochen Gerz Wohnungen angemietet: in Dortmund, Duisburg und Mühlheim an der Ruhr. Derjenige, der genommen wird, wohnt ein Jahr mietfrei in der Wohnung. Dafür soll er einen Text über sein Leben in dieser Wohnung schreiben. Der fließt gemeinsam mit Erfahrungen der früheren Mieter in ein Buchprojekt.

2-3 Straßen ist Teil des Kulturprogramms Ruhr.2010. Gerz hat schon andere Projekte dafür realisiert, wie den Platz des europäischen Versprechens. Die Bewerbungsfrist für 2-3 Straßen wurde bis zum 8. Februar verlängert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare