+
Musicovery hilft, neue Musik zu entdecken.

Website des Tages: Musicovery.com

Wenn die Lieblings-CD auf Dauer-Rotation läuft und man dringend Abwechslung braucht, die zum eigenen Musikgeschmack passt, hilft Musicovery weiter.

Die Seite Musicovery ist einfach zu bedienen: Man wählt zwischen den Stimmungen ernergievoll, dunkel, ruhig und positiv. Es öffnet sich ein Netzwerk aus Liedern, eins auf das andere abgestimmt. Die Suche kann man eingrenzen auf ein Jahrzehnt, aus dem die Musik stammen soll, und auf Musikstile.

Innerhalb des Musiknetzes klickt man sich von einem Knotenpunkt zum nächsten und findet so von den White Stripes zu Tracy Chapman, zu Kings of Convenience und schließlich zu Feist. Nicht immer gefällt die Musik, aber immer findet man etwas, was man noch nicht kannte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare