+
Musicovery hilft, neue Musik zu entdecken.

Website des Tages: Musicovery.com

Wenn die Lieblings-CD auf Dauer-Rotation läuft und man dringend Abwechslung braucht, die zum eigenen Musikgeschmack passt, hilft Musicovery weiter.

Die Seite Musicovery ist einfach zu bedienen: Man wählt zwischen den Stimmungen ernergievoll, dunkel, ruhig und positiv. Es öffnet sich ein Netzwerk aus Liedern, eins auf das andere abgestimmt. Die Suche kann man eingrenzen auf ein Jahrzehnt, aus dem die Musik stammen soll, und auf Musikstile.

Innerhalb des Musiknetzes klickt man sich von einem Knotenpunkt zum nächsten und findet so von den White Stripes zu Tracy Chapman, zu Kings of Convenience und schließlich zu Feist. Nicht immer gefällt die Musik, aber immer findet man etwas, was man noch nicht kannte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
Mountain View - Schluss mit zugemüllten WhatsApp-Gruppen und überlasteten Speicherplätzen: Dank des neuen WhatsApp-Features haben Sie endlich wieder mehr Platz auf dem …
Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur

Kommentare