+
Erstes Foto auf der Karte Gimme: Die Karte wurde in Rio de Janeiro gefunden.

Webseite des Tages: Photochaining

Nicht wundern, wenn Sie demnächst eine herrenlose Foto-Speicherkarte finden - denn dann sind Sie Teil des Photochaining-Projekts.

Photochaining ist ein Spiel, bei dem Menschen mit ihrer Digitalkamera ein Foto machen und die Karte dann an einem öffentlichen Platz liegen lassen, damit sie der Nächste findet.

Das Projekt funktioniert so: Entweder man startet eine Kette. Dazu kauft man eine günstige Speicherkarte für Digitalkameras. Man macht ein Bild - lustig, kreativ oder originell sollte es sein. Der Karte gibt man einen Namen und lässt sie dann - zusammen mit einer Erklärung des Projekts und einem Hinweis auf die Webseite - an einem öffentlichen Platz liegen. Im Besten Fall gibt derjenige, der die Karte findet, sie auf gleiche Weise weiter. Die genaue Erklärung, wie es funktioniert, gibt es direkt auf der Startseite von Photochaining.

Hat man eine der Karten gefunden, schickt man die Bilder und eine Beschreibung des Fundortes per Email an Photochaining, löscht alle Bilder von der Karte und macht neue Bilder.

Das Angebot ist gerade erst gestartet, also sind erst wenige Speicherkarten in Umlauf. Doch mindestens eine wurde in Berlin gefunden - die Chance, dass Photochaining-Karten auch in Ihrer Stadt auftauchen, ist also gar nicht mal so klein. Außerdem ist Photochaining Mitglied bei Facebook - Fragen kann man also auch dahin richten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare