+
Auf Myoon.de treffen sich Musiklehrer und -schüler.

Website des Tages: Myoon

München - Klavier, Gitarre, Geige - wer ein Instrument lehren oder lernen will, kann sich bei Myoon anmelden. Lehrer finden Schüler und Schüler Lehrer.

Bei Myoon.de treffen sich Musiklehrer und Musikschüler. Die Leherer können ihr Profil einstellen und die Schüler sich vor dem ersten Kontakt schon ein genaues Bild ihres Lehrers machen.

Für Musikstudenten, die Unterricht geben wollen, gibt es sogar einen Sonderpreis. Myoon wirbt damit, Werbung für die Lehrer zu machen und den Schülern Auswahl zu bieten.

Daran mangelt es allerdings noch. Wer in München oder Hamburg beispielsweise Klavier oder Gitarre lernen will, bekommt keine Treffer. Das liegt daran, dass Myoon noch nicht allzu lange online ist.

Die Idee aber, eine große Auswahl an Instrumenten und Lehrern in allen Preissegmenten zu bieten, ist lobenswert. Wenn sich jeder, der ein Instrument spielen kann, dort einträgt, wird die Auswahl schnell wachsen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
Seit der US-Präsidentenwahl 2016 wird Facebook massiv wegen der Ausbreitung gefälschter Nachrichten kritisiert. Nach einem ersten Versuch, Recherche-Profis Warnzeichen …
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Ein Smartphone oder Tablet als Weihnachtsgeschenk: Da muss das Gerät erstmal mit den grundlegendsten Apps ausgestattet werden - Messenger und Streaming-Dienste zum …
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Entspannt Musik hören während man mit der Bahn zur Arbeit fährt oder beim Sport – das ist oft nicht so einfach, weil Geräusche von außen den Musikgenuss stören. …
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt
WhatsApp spricht mit seiner Neuerung eine neue Zielgruppe an - einen Haken gibt es aber. Für wen der neue Messenger gedacht ist und was sich ändert.
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt

Kommentare