Überraschung im Dschungelcamp: Ein Kandidat hat das Lager verlassen

Überraschung im Dschungelcamp: Ein Kandidat hat das Lager verlassen
+
Live-Videoportal qik.com

Website des Tages: qik.com

Mit Hilfe eines Live-Videoportals kann jeder Handy-Besitzer Videos direkt im Internet veröffentlichen.

"Qik - See what happens" ist ein Live-Videoportal. Das bedeutet: Menschen überall auf der Welt können ihre Erlebnisse nahezu in Echtzeit online stellen und der Familie, Freunden oder Geschäftspartnern ihre Videoclips zeigen.

Und so funktioniert's: Der Nutzer braucht ein Kamera-Handy (hier geht es zu einer Liste, die qik unterstützt). Darauf lädt er sich eine Software von der Internetseite des Anbieters. Wenn er nun mit dieser Software über sein Handy etwas aufzeichnet, wird der Clip direkt ins Internet übertragen.

Wer die Aufzeichnungen sehen darf, kann für jeden Clip neu definiert werden. Der Nutzer kann ihn öffentlich machen, dann ist er für alle Internetnutzer verfügbar, oder aber nur für bestimmte Personen oder Gruppen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"test": Fernseher als Aktionsware meist kein guter Kauf
Paletten mit gestapelter Ware wecken den Jagdinstinkt vieler Käufer. Doch nicht alles, was auf diese Art und Weise günstig angeboten wird, ist auch wirklich ein …
"test": Fernseher als Aktionsware meist kein guter Kauf
"test": Mobilfunk- und Festnetzanbieter informieren zu wenig
Wie schnell ist ein Internetanschluss wirklich? Wie lang ist die Vertragslaufzeit? Solche Informationen müssen Telekommunikationsanbieter seit Juni 2017 transparent …
"test": Mobilfunk- und Festnetzanbieter informieren zu wenig
„Die with me“: Diese kuriose Messenger-App aktiviert sich nur in einem bestimmten Fall
Mit der neuen Messenger-App „Die with me“ können fremde User miteinander chatten - aber nur dann, wenn ein ganz bestimmter Fall eintritt.
„Die with me“: Diese kuriose Messenger-App aktiviert sich nur in einem bestimmten Fall
Apple bringt HomePod im Frühjahr nach Deutschland
Der Verkaufsstart für den HomePod von Apple ist raus. Ab 9. Februar wird der smarte Lautsprecher unter anderem in den USA erhältlich sein. Kunden in Deutschland müssen …
Apple bringt HomePod im Frühjahr nach Deutschland

Kommentare