+
Musikportal roccatune.com

Website des Tages: roccatune.com

Angemeldete Nutzer können kostenlos Musik anhören.

Das Musikportal roccatune macht es möglich, sowohl alte als auch brandneue Titel und ganze Alben kostenlos anzuhören.

Das Portal lässt sich bequem aus dem Browser bedienen, eine spezielle Software ist dazu nicht nötig. Die Nutzer können sich kostenlos anmelden und so viele eigene Playlists anlegen wie sie wollen. Nach Aussage des Betreibers haben die großen Labels Sony BMG, Warner und EMI Music ihre Kataloge komplett zur Verfügung gestellt.

Der Unterschied zu Portalen wie lastfm.de ist, dass die Musik unbegrenzt gehört werden kann und auch Alben abrufbar sind. Lastfm lässt ein Abspielen häufig gehörter Titel irgendwann nicht mehr zu. Und viele Lieder sind bloß zum Reinhören.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erpressung nach angeblichem Pornoschauen
Zurzeit sind E-Mails mit der Drohung im Umlauf, privates Filmmaterial des Nutzers öffentlich zu machen, wenn dieser kein Geld zahle. Betroffene sollten auf den …
Erpressung nach angeblichem Pornoschauen
Firefox-Features auch auf Smartphones testen
Nutzer des Firefox-Browsers können Test-Features jetzt auch auf dem Smartphone und Tablet ausprobieren. Erweiterungen wie Notes und Lockbox lassen sich über mehrere …
Firefox-Features auch auf Smartphones testen
Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment
Laut Medienberichten plant Apple, zwei seiner iPhone-Modelle aus dem Sortiment zu nehmen. Kunden könnten nur noch wenige Wochen Zeit bleiben, um zuzuschlagen.
Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment
WLAN-Passwort einfach mit anderen iOS-Nutzern teilen
Will man bei Freunden oder Verwandten zum ersten Mal ins W-Lan, steht zunächst ein umständliches Passwort-Eintippen an. Das ist bei Nutzern von iOS 11 nun nicht mehr …
WLAN-Passwort einfach mit anderen iOS-Nutzern teilen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.