+
Zwei Nerds im Sessellift: Dort erklären sie das Prinzip der 12seconds.

Website des Tages: 12seconds.tv

Warum eine Stimmung in Worten ausdrücken, wenn man sie im Video zeigen kann? 12seconds bietet eine Plattform und eine gute Idee.

Von zwei Menschen gegründet, die sich selbst Nerds, also Fachidioten, nennen, ist 12seconds.tv eine Seite für Status Updates.

Dort kann man Videos hochladen, die zeigen, was man gerade tut, wie man sich fühlt, wie man aussieht. In höchstens zwölf Sekunden. Die Filme kann man dann per Link auf seinem Blog und anderen Accounts einbinden.

Das Prinzip der Seite erklären die beiden Macher selbst (About us). Natürlich in Videos. In jeweils genau zwölf Sekunden. Dort sagen sie auch, warum es gerade zwölf Sekunden sein müssen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aktive Minderheit postet laut Analyse viele Hass-Kommentare
Haben Nutzer von sozialen Medien wie Facebook einen Hang zum Hass? Nein, sagt eine neue Studie. Hinter Posts, die andere beleidigen, herabwürdigen oder beschimpfen, …
Aktive Minderheit postet laut Analyse viele Hass-Kommentare
Dating-Apps versagen im Test beim Datenschutz
Dating-Apps wissen mehr über ihre Nutzer als mancher enge Freund. Doch viele Apps schützen diese Informationen nicht. Im Gegenteil: Einige Anbieter teilen intimste …
Dating-Apps versagen im Test beim Datenschutz
"Geofencing": Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen
Das Smartphone wird für den stationären Handel immer wichtiger. Unternehmen arbeiten an Methoden, das Gerät für Werbung im Geschäft nutzbar zu machen. Meist werten die …
"Geofencing": Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen
Indische Zeichen: Updates für iOS und macOS lösen Problem
Ein paar Zeichen in indischer Schrift - und die App versagt den Dienst? Sowas erleben aktuell Nutzer von iOS-Geräten. Apple hat nun ein Update veröffentlicht, das dieses …
Indische Zeichen: Updates für iOS und macOS lösen Problem

Kommentare