+
Rosa auf Japanisch, in traditioneller Schriftform.

Website des Tages: Ihr Name auf Japanisch

Der Japanese Translator übersetzt Namen ins Japanische und sagt auch, wie sie in der asiatischen Sprache ausgesprochen werden.

Rosa sieht auf Japanisch so aus wie obiges Bild und wird Rooza ausgesprochen - die Aussprache orientiert sich am Englischen. O klingt wie jenes im Wort old, das A wie in Father.

Der Japanese Translator setzt jeden beliebigen Namen in ein Schriftbild. Man kann die Anzeige verändern, in dem man einen Stil wählt. Es gibt unter anderem traditionell, Kalligrafie und modern. Die Bilder kann man downloaden, sie stehen zur freien Verfügung.

Doch die in Großbritannien gemeldete Seite kann weitaus mehr: Sie übersetzt mithilfe von Google Texte ins Japanische - für diese Funktion muss man jedoch die Schrift installieren. Außerdem gibt die Seite eine Einführung in das japanische Rätsel Sudoku und erklärt die Bedeutung der Zeichen auf dem Playstation-Controller.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare