+
Achtung Passanten: Die gezeichneten Figuren interagieren mit den echten Menschen.

Website des Tages: Zeichentrick-Monster

Belgische Künstler filmen Alltagsszenen und zeichnen Monster hinein. Die Reaktionen der Passanten wirken täuschend echt.

Dass Monster eigentlich nur kuscheln wollen, wissen wir spätestens seit dem Pixar-Film Monster AG. Belgische Künstler führen die Idee auf ihrem Blog demonsters fort.

Die Seite gibt es seit Januar. Zahlreiche Kurzfilme, selten länger als eine Minute, haben die Betreiber hochgeladen. Die Szenen bestehen aus zwei Teilen: Erst werden Passanten auf der Straße, Menschen in der U-Bahn und im Schwimmbad gefilmt.

In der zweiten Stufe werden süße, haarige Monster in die Filme gesetzt. Das Überraschende: Die Passanten reagieren tatsächlich auf den Blödsinn, den die Zeichentrickfiguren veranstalten.

So entstehen Szenen, in denen Kinder ein unsicheres Monster auf Schlittschuhen umwerfen, in denen Passanten einem anderen im Erotikladen bei der Dekoration des Schaufensters helfen und ein Mann mithilfe seines grauen, haarigen Kumpels Möbel aus dem Baumarkt schleppt.

Ein Nutzer hat in die Kommentare dieses Werks geschrieben: "Ich bin verliebt in diese Website. Ich wünschte, die Welt wäre so auch im richtigen Leben." Angucken, toll finden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare