+
Achtung Passanten: Die gezeichneten Figuren interagieren mit den echten Menschen.

Website des Tages: Zeichentrick-Monster

Belgische Künstler filmen Alltagsszenen und zeichnen Monster hinein. Die Reaktionen der Passanten wirken täuschend echt.

Dass Monster eigentlich nur kuscheln wollen, wissen wir spätestens seit dem Pixar-Film Monster AG. Belgische Künstler führen die Idee auf ihrem Blog demonsters fort.

Die Seite gibt es seit Januar. Zahlreiche Kurzfilme, selten länger als eine Minute, haben die Betreiber hochgeladen. Die Szenen bestehen aus zwei Teilen: Erst werden Passanten auf der Straße, Menschen in der U-Bahn und im Schwimmbad gefilmt.

In der zweiten Stufe werden süße, haarige Monster in die Filme gesetzt. Das Überraschende: Die Passanten reagieren tatsächlich auf den Blödsinn, den die Zeichentrickfiguren veranstalten.

So entstehen Szenen, in denen Kinder ein unsicheres Monster auf Schlittschuhen umwerfen, in denen Passanten einem anderen im Erotikladen bei der Dekoration des Schaufensters helfen und ein Mann mithilfe seines grauen, haarigen Kumpels Möbel aus dem Baumarkt schleppt.

Ein Nutzer hat in die Kommentare dieses Werks geschrieben: "Ich bin verliebt in diese Website. Ich wünschte, die Welt wäre so auch im richtigen Leben." Angucken, toll finden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Microsoft Word: Wort automatisch formatieren
Wer einen Begriff immer wieder bei Microsoft Word eingibt und passend formatieren möchte, kann ein Kürzel dafür vereinbaren. So erspart er sich eine Menge Tipp-Arbeit.
Microsoft Word: Wort automatisch formatieren
Weihnachtsbäume aus dem Netz wenig gefragt
Immer mehr Verbraucher kaufen im Internet ein. Dort bestellen sie auch gerne die Geschenke für Heiligabend. Den Weihnachtsbaum besorgen sie sich aber lieber woanders, …
Weihnachtsbäume aus dem Netz wenig gefragt
Tricks bei Erstellen neuer Ordner
Mac-Benutzer können auf verschiedene Weise einen neuen Ordner anlegen - und bei Bedarf auch gleich vorhandene Dateien übernehmen.
Tricks bei Erstellen neuer Ordner
Draußen fotografieren im Winter: Extra-Akku mitnehmen
Der Schnee lockt viele Hobby-Fotografen ins Freie. Dabei sollten sie bedenken, dass sich die Akkus im Winter schneller leeren. Aufzupassen ist auch bei der Rückkehr ins …
Draußen fotografieren im Winter: Extra-Akku mitnehmen

Kommentare