+
Achtung Passanten: Die gezeichneten Figuren interagieren mit den echten Menschen.

Website des Tages: Zeichentrick-Monster

Belgische Künstler filmen Alltagsszenen und zeichnen Monster hinein. Die Reaktionen der Passanten wirken täuschend echt.

Dass Monster eigentlich nur kuscheln wollen, wissen wir spätestens seit dem Pixar-Film Monster AG. Belgische Künstler führen die Idee auf ihrem Blog demonsters fort.

Die Seite gibt es seit Januar. Zahlreiche Kurzfilme, selten länger als eine Minute, haben die Betreiber hochgeladen. Die Szenen bestehen aus zwei Teilen: Erst werden Passanten auf der Straße, Menschen in der U-Bahn und im Schwimmbad gefilmt.

In der zweiten Stufe werden süße, haarige Monster in die Filme gesetzt. Das Überraschende: Die Passanten reagieren tatsächlich auf den Blödsinn, den die Zeichentrickfiguren veranstalten.

So entstehen Szenen, in denen Kinder ein unsicheres Monster auf Schlittschuhen umwerfen, in denen Passanten einem anderen im Erotikladen bei der Dekoration des Schaufensters helfen und ein Mann mithilfe seines grauen, haarigen Kumpels Möbel aus dem Baumarkt schleppt.

Ein Nutzer hat in die Kommentare dieses Werks geschrieben: "Ich bin verliebt in diese Website. Ich wünschte, die Welt wäre so auch im richtigen Leben." Angucken, toll finden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verein iRights informiert über Algorithmen und KI
Apps, die Zugriffsrechte verlangen, Suchmaschinen oder Chatprogramme, die Daten sammeln, und Soziale Medien, die Filterblasen erzeugen - davon haben die meisten schon …
Verein iRights informiert über Algorithmen und KI
Große Sicherheitsprobleme bei Smartphones - Dieser simple Tipp hilft
Fast jeder dritte Smartphone-Nutzer hat in den vergangenen zwölf Monaten Sicherheitsprobleme mit seinem Gerät gehabt. Ein Experte hat einen Rat.
Große Sicherheitsprobleme bei Smartphones - Dieser simple Tipp hilft
Netflix will Zuschauer Handlungen mitbestimmen lassen
Der Online-Videodienst Netflix denkt darüber nach, wie er die Personalisierung auf die Spitze treiben kann. Eine Möglichkeit für die Zukunft wären unterschiedliche …
Netflix will Zuschauer Handlungen mitbestimmen lassen
Amazon, Google, Apple kämpfen um unsere Fernseher: Das müssen Sie dazu wissen
Amazon, Google und Apple kämpfen um die Vorherrschaft auf unseren Fernsehern. Dabei geht es um die Videodienste - und vor allem um Geld. Hier erfahren Sie, was Sie dazu …
Amazon, Google, Apple kämpfen um unsere Fernseher: Das müssen Sie dazu wissen

Kommentare