+
Parteigeflüster beobachtet die Twitter-Aktivitäten der Parteien im Bundestagswahlkampf 2009.

Website des Tages: Parteigeflüster

Der amerikanische Wahlkampf hat es gezeigt: Das Internet gewinnt an Bedeutung für Politiker und Parteien. Parteigeflüster beobachtet die Twitter-Aktivitäten der deutschen Parteien.

Die Website Parteigeflüster.de hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Wahlkampf der Parteien in 2009 zu beobachten. Dabei konzentriert sie sich auf den Microblogging-Dienst Twitter. Betrieben wird das Portal von der Firma des Mister-Wong-Gründers Kai Tietjen.

Parteien, die mehr als 30 Follower haben, deren Tweeds sich mit Politik beschäftigen und die den Twitter-Account nicht nur zur internen Kommunikation nutzen, werden in die Liste aufgenommen. Zurzeit sind 234 aktive Accounts gelistet.

Auf die Idee sind die Betreiber nach eigener Aussage gekommen, weil der amerikanische Präsidentschafts-Wahlkampf gezeigt hat, dass das Internet eine große Rolle spielen kann. Das Portal will den deutschen Wählern den Zugang dazu erleichtern und den Dialog zwischen Partei, Politiker und Wähler fördern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Game-Charts: Spione, Fragezeichen und dunkle Geheimnisse
Nicht nur das neue Abenteuerspiel von drei bekannten Detektiven aus Rocky Beach kommt derzeit bei iOS-Nutzern gut an. Angetan sind die Gamer auch vom Leben rund um das …
Game-Charts: Spione, Fragezeichen und dunkle Geheimnisse
Magischer Moment: Tricks für schönere Nebel-Fotos
Eine Blutsonne und dichter Nebel hat viele Menschen die Kamera oder auch das Smartphone zücken lassen. Solch ein schönes Fotomotiv bietet sich nur im Herbst. Mit ein …
Magischer Moment: Tricks für schönere Nebel-Fotos
Sicher surfen trotz WLAN-Lücke - so geht's
Nutzer können trotz der entdeckten Sicherheitslücke im Internet surfen. Experten empfehlen dafür eine Browsererweiterung, die ihre persönlichen Daten schützt.
Sicher surfen trotz WLAN-Lücke - so geht's
WhatsApp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen
WhatsApp gibt Nutzern die Möglichkeit, ihre Aufenthaltsorte für bis zu acht Stunden miteinander zu teilen. Dabei seien die Ortsdaten komplett verschlüsselt und nur für …
WhatsApp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

Kommentare