+
Parteigeflüster beobachtet die Twitter-Aktivitäten der Parteien im Bundestagswahlkampf 2009.

Website des Tages: Parteigeflüster

Der amerikanische Wahlkampf hat es gezeigt: Das Internet gewinnt an Bedeutung für Politiker und Parteien. Parteigeflüster beobachtet die Twitter-Aktivitäten der deutschen Parteien.

Die Website Parteigeflüster.de hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Wahlkampf der Parteien in 2009 zu beobachten. Dabei konzentriert sie sich auf den Microblogging-Dienst Twitter. Betrieben wird das Portal von der Firma des Mister-Wong-Gründers Kai Tietjen.

Parteien, die mehr als 30 Follower haben, deren Tweeds sich mit Politik beschäftigen und die den Twitter-Account nicht nur zur internen Kommunikation nutzen, werden in die Liste aufgenommen. Zurzeit sind 234 aktive Accounts gelistet.

Auf die Idee sind die Betreiber nach eigener Aussage gekommen, weil der amerikanische Präsidentschafts-Wahlkampf gezeigt hat, dass das Internet eine große Rolle spielen kann. Das Portal will den deutschen Wählern den Zugang dazu erleichtern und den Dialog zwischen Partei, Politiker und Wähler fördern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nicht süß! Diese WhatsApp-Nachricht ist eine Falle
München - Auf WhatsApp kursiert ein fragwürdiger Kettenbrief, der ahnungslose Smartphone-Nutzer mit besonders „süßen“, romantischen Emoticons zu ködern versucht. Fallen …
Nicht süß! Diese WhatsApp-Nachricht ist eine Falle
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
Flugverbotszonen für Drohnen und ein "Kenntnis-Nachweis" für ihre Besitzer sollen den Luftraum sicherer machen. Das scheint überfällig, denn in Deutschland gibt es rund …
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
iOS-Gamecharts: Bauen, reiten und gewinnen
Das Glück der Erde findet sich in einem iOS-Game: "Horse Adventure" bietet alles, was das Herz von Pferdefreunden höher schlagen lässt. Bei "Bridge Constructor" ist ein …
iOS-Gamecharts: Bauen, reiten und gewinnen
Viral-Hit auf YouTube: Heißes Messer zerteilt volle Cola-Flasche
München - Ein Messer und ein paar harte Gegenstände - mehr braucht es nicht, um die YouTube-Welt zu elektrisieren. Dieses Video sammelte Klicks in Rekordzeit. 
Viral-Hit auf YouTube: Heißes Messer zerteilt volle Cola-Flasche

Kommentare