+
Als Barack Obama noch Präsidentschaftskandidat war, drohte ein Mann, ihn umzubringen. Jetzt muss er für ein jahr ins Gefängnis.

Wegen Morddrohung gegen Obama ein Jahr Gefängnis

Weil er die Ermordung von US-Präsident Barack Obama angedroht hatte, muss ein Amerikaner ein Jahr ins Gefängnis. Anschließend wird er noch drei Jahre überwacht.

Ein Gericht im US-Staat North Carolina verurteilte am Montag den 48 Jahre alten Mann zu einem Jahr und einen Tag Gefängnis. Außerdem muss er 3.000 Dollar Strafe zahlen und bleibt nach seiner Freilassung drei Jahre unter Beobachtung.

Der Mann war im vergangenen August verhaftet worden. Ein Zeuge hatte eine der Drohungen gegen Obama gehört und die Polizei alarmiert. Es gab allerdings keinen Beweis, dass er auch versucht hat, die Drohung, Obama zu erschießen, in die Tat umzusetzen.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorsicht! Offenbar neuer Facebook-Wurm im Umlauf
Ein kleiner Klick auf den falschen Link kann jetzt viel Ärger verursachen: Augenscheinlich kursiert bei Facebook gerade eine besonders perfide Kettenmail.
Vorsicht! Offenbar neuer Facebook-Wurm im Umlauf
iPhone 8: Die acht wichtigsten Fragen zum neuen Apple-Smartphone
Im September stellt Apple das iPhone 8 vor, das technisch aufwändigste und teuerste iPhone aller Zeiten. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.
iPhone 8: Die acht wichtigsten Fragen zum neuen Apple-Smartphone
Das #Hashtag feiert Twitter-Geburtstag
Ob #JeSuisCharlie, #RefugeesWelcome oder #FreeDeniz: Weltbewegende Ereignisse werden heutzutage mit Hashtags verbunden. Die Raute hat die Kommunikation im Internet …
Das #Hashtag feiert Twitter-Geburtstag
Raus aus dem Pixel-Knast: "The Escapists 2" erschienen
"The Escapists 2" will an den großen Erfolg des Originals anknüpfen. Neben neuen Features enthält der Nachfolger auch einen Multiplayer-Modus und das beim Vorgänger …
Raus aus dem Pixel-Knast: "The Escapists 2" erschienen

Kommentare