+
Nadeln nicht: Die Weihnachtsbäume aus Büchern und Bierdosen sind garantiert leicht zu pflegen.

Weihnachtslinks für Festtags-Muffel

Schnee aus der Käsereibe, die schlechtesten Cover des Wham!-Klassikers "Last Christmas" und ein Weihnachtsbaum aus Büchern: Unsere Linktipps begegnen dem Festtag mit Zynismus und Humor.

Wieder einmal kam es aus dem Hinterhalt und hat manche völlig überrumpelt: Weihnachten. Die Tage bis zum Fest sind gezählt, und bei wem noch immer keine Stimmung aufkommt, sollte sich das Musikvideo zu Tricot Machines "Combien de Noel" anschauen. Die Musik wunderbar festlich, das Video charmant - nicht zuletzt wegen des Schnees aus der Käsereibe.

Immer noch keine Geschenke? Da helfen die Blog-Autoren von Spreeblick mit ihren Geschenke-Tipps für Dinge, die man ohne Probleme schnell im Geschäft kaufen kann.

Auf der Shopping-Tour nach den letzten Geschenken wird man unweigerlich aus einem der vielen Kaufhausradios die Mutter aller Pop-Weihnachtslieder hören. "Last Christmas" von Wham! ist jedes Jahr aufs Neue in den deutschen Charts vertreten. Einen Adventskalender der schrecklichsten "Last Christmas"-Cover hat der Promipranger zusammengestellt. Von N'Sync über Coldplay zur neuen Popstars-Band Queensberry - sie alle haben sich an dem Liebes- und Weihnachtslied vergriffen.

Mit Wham! steigt auch das Spiegel-Online-Angebot Einestages ein - und zwar in eine Sammlung der absurdesten Textzeilen in Weihnachtsliedern.

Wer das viele Glockengeläut nicht mehr ertragen kann, sollte sich dieses rockige Mashup-Weihnachtslied anhören. The Hives versus Cyndi Lauper singen "A christmas Duel".

Weihnachtsbäume - schön und gut. Aber wer fegt die vielen Nadeln weg? Die Idee für den Weihnachtsbaum der anderen Art liefert das amerikanische Blog Neatorama. Dort finden sich ein Weihnachtsbaum aus Büchern, einer, der auf dem Kopf steht und einer, dem statt Nadeln Bierdosen wachsen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen …
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der …
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Top-Apps: Mobiles Navi und Live-Übertragung
Alle vier Jahre weicht das Sommerloch der WM-Euphorie. Das Fußball-Turnier begeistert weltweit und beeinflusst auch die wöchentlichen App-Charts.
Top-Apps: Mobiles Navi und Live-Übertragung
Firefox mit Add-ons Speicherdiät verordnen
Der Firefox-Browser braucht bekanntlich viel Speicherplatz. Sind viele Tabs gleichzeitig geöffnet, kann darunter die Geschwindigkeit leiden. Mit zwei kleinen Add-ons …
Firefox mit Add-ons Speicherdiät verordnen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.