Weiterbildungs-Studium für Führungskräfte

- Erstmals bietet die Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) ab dem Wintersemester einen berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiengang an. "Philosophie, Politik, Wirtschaft" (PPW) soll angehenden Führungskräften Entscheidungskompetenz vermitteln und sie mit der Fähigkeit ausstatten, Probleme im Spannungsfeld zwischen Politik, Moral und Wirtschaftlichkeit zu lösen.

Zielgruppe sind Selbstständige und angehende Führungskräfte, die schon ein Studium abgeschlossen haben und seit mindestens zwei Jahren berufstätig sind. Die Lehrveranstaltungen finden über vier Semester je freitags ganztägig und gegebenenfalls samstagvormittags statt. Abschließend müssen die Studenten eine Master-Arbeit verfassen und eine Abschlussprüfung ablegen, um den Titel eines Master of Arts zu erhalten.

Die Lehrinhalte stammen zu gleichen Teilen aus Politik, Philosophie und Wirtschaft. Dozenten sind unter anderen Politik-Lehrstuhlinhaber Julian Nida-Rümelin, Philosophie-Professor Wilhelm Vossenkuhl und Betriebswirtschaftler Professor Hans-Ulrich Küpper.

Für den ersten Jahrgang kostet das Studium insgesamt 15 000 Euro. Der zweite Jahrgang mit Studienstart zum Wintersemester 2006 muss 18 000, der dritte (ab 2007) 21 000 Euro zahlen. Partner aus der Wirtschaft wie der Verband der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie finanzieren das Studienangebot mit.

Bewerbungsschluss für den ersten Jahrgang ist am 4. Oktober, Studienstart der 4. November. Näheres ist zu erfahren bei Karsten Thiel vom Philosophie-Department der LMU unter Telefon (089) 2180 2027.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Ilmenau - Nicht selten schlummern ganze Musiksammlungen auf Smartphones. Doch Hi-Fi-Feeling kommt bei der Wiedergabe über die eingebauten Mini-Lautsprecher nicht …
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Musikvideos, Trailer, lustige Katzenclips - all das finden User bei YouTube. Pornos haben dort jedoch nichts verloren. Netz-Piraten sollen jetzt dennoch schmutzige …
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Unterstützt der Papst Donald Trump? Bei Fake News lässt sich oft schwer nachvollziehen, wo sie eigentlich herkommen. Sie zu kennzeichnen, hält der Medienwissenschaftler …
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Beim Online-Shopping lassen sich Produkte nicht ausprobieren. Viele setzen deshalb bei der Kaufentscheidung auf die Beurteilungen anderer Nutzer, zeigt eine Umfrage. …
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen

Kommentare