Bei den "Systemdiensten" lässt sich einstellen, dass in der Menüleiste das Standortsymbol auftaucht, wenn Mac-Anwendungen den Standort abfragen. Foto: dpa-infocom

Welche Mac-Anwendung erfragt den Standort?

Auch Mac-Anwendungen können den aktuellen Standort abfragen. Wer wissen will, wann das passiert, kann sich von Mac OS X informieren lassen. Aufschluss gibt ein Hinweis-Symbol in der Menüleiste.

Meerbusch (dpa-infocom) - Immer mehr Dienste und Funktionen von OS X ermitteln den aktuellen Standort, um das Angebot auf die jeweilige Situation optimieren zu können.

Wer wissen will, wenn die aktuelle Position abgefragt wird, kann dazu ein Hinweis-Symbol aktivieren, das dann kurzzeitig oben in der Menüleiste angezeigt wird. Standardmäßig wird dieses Symbol nämlich nur für Abfragen von Programmen und Apps sichtbar, nicht aber bei Mac-eigenen Systemdiensten.

Wer herausfinden möchte, wann Mac-Systemdienste den Standort abfragen, klickt zunächst oben links auf das Apfel-Symbol und wählt danach die "Systemeinstellungen" aus. Hier zur Rubrik "Sicherheit" und danach zum Tab "Privatsphäre" wechseln. Auf der linken Seite jetzt den Eintrag "Ortungsdienste" markieren. Falls nötig, unten links auf das Schloss-Symbol klicken und es durch Eingabe des Passworts entsperren. In der Liste rechts wird dann ganz nach unten gescrollt. Dann bei "Systemdienste" auf "Details" klicken. Hier ein Haken bei der Option "Zeigt das Standortsymbol in der Menüleiste an, wenn Systemdienste Ihren Standort anfordern" setzen. Zum Schluss darunter noch auf "Fertig" klicken.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das kann Youtubes Bezahlangebot
Musikvideos, Audio-Alben, Playlists und Livestreaming ohne Werbeunterbrechungen: Das kostenpflichtige Abo-Angebot von YouTube ist nun auch in Deutschland verfügbar. Ein …
Das kann Youtubes Bezahlangebot
Oreo-Updates für Samsung S8 und S7 manuell einspielen
Software-Updates stellen die reibungslose Smartphone-Nutzung sicher und schließen eventuelle Sicherheitslücken. Üblicherweise ploppen Updates Over-the-air auf, können …
Oreo-Updates für Samsung S8 und S7 manuell einspielen
Schöne Tierfotos schießt man nicht von oben herab
Gute Tierfotografie ist definitiv nicht einfach. Nicht nur, dass der Fotograf sich einem Tier nicht mitteilen kann, auch körperlich ist er gefordert. Was für ein …
Schöne Tierfotos schießt man nicht von oben herab
Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod
Nach dem Überraschungserfolg mit den drahtlosen AirPods-Ohrhörern startet Apple mit dem vernetzten Lautsprecher HomePod sein zweites Soundprojekt. Deutsche Interessenten …
Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.