+
Menschliches Daumenkino: Mit diesem Video werben die kreativen Köpfe von Erbert&Gerbert.

Top 5 Werbepannen: Betrunken in der Drehpause

Unsere fünf Videos gucken hinter die Kulissen der Werbung: schrecklicher Gesang, ein betrunkener Hauptdarsteller und Pannen beim Häschen-Sex.

Microsoft wirbt mit Apple und schrägen Tönen

Microsoft bewirbt seine neue Musiksoftware Songsmith. Dass die Hauptdarstellerin das Konkurrenzprodukt Macbook benutzt - peinlich. Dass sie dabei so schrecklich singt, dass es den Hörern die Fußnägel hochrollt, wirkt wie eine Panne, ist aber wohl tatsächlich so gewollt.

Daumenkino auf dem T-Shirt

Die Agentur Erbert&Gerbert hat für das "Human Flipbook" 150 Zeichnungen auf 150 T-Shirts gedruckt. Der Hauptdarsteller zieht sich nach und nach die T-Shirts aus. Durch Stop Motion-Technik wirken die Zeichnungen auf dem Stoff wie animiert. Das sieht erstmal gut aus. Wer nicht verstanden hat, wie das Ganze funktioniert, kann sich das Making Of auf der Seite angucken.

Orson Welles spielt betrunken - und ist es auch

Für Paul Massons Wein hat Orson Welles in den 70er-Jahren Werbung gemacht. Vielleicht hat ihm niemand gesagt, er solle den Wein zwischen den Takes ausspucken - auf jeden Fall wirkt der gute Mann in diesem Outtake reichlich angezählt.

Schönheit kommt von Außen

Mit der Kampagne "Evolution" machte der Seifenhersteller Dove schon vor einigen Jahren Furore. Er filmte die fiktive Herstellung einer Werbekampagne. Man sieht das - durchschnittlich verschlafen aussehende - Model, wie es geschminkt, frisiert und fotografiert wird. Anschließend wird gezeigt, wie ihr Gesicht mit Photoshop dünner, die Lippen aufgeblasen, die Augen größer gemacht werden. Dass aus dem ursprünglichen Durchschnittsgesicht eine Modefotografie wird, sollte zeigen, wie sehr Werbung das Schönheitsideal manipuliert.

Luftballon-Hasen beim Sex

Der Kondomhersteller Durex ließ für einen Werbeclip Häschen aus aufgeblasenen Gummis basteln, die vor der Kamera Sex in allen möglichen Stellungen haben. Das war schonmal ganz witzig. Die Outtakes (erstes, zweites, drittes) allerdings sind es noch viel mehr - sie zeigen, wie schwer die Dreharbeiten gewesen sein müssen, da immer wieder ein Luftballon-Partner durch eine Panne in die Luft zischt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Beim Online-Shopping lassen sich Produkte nicht ausprobieren. Viele setzen deshalb bei der Kaufentscheidung auf die Beurteilungen anderer Nutzer, zeigt eine Umfrage. …
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Wo ist die Nacht noch dunkel? Eine Webseite verrät es
Um den Sternenhimmel zu betrachten, muss die Nacht nicht nur wolkenlos sein. Wichtig ist auch, dass es keine Lichtverschmutzung gibt. Eine Online-Karte zeigt die …
Wo ist die Nacht noch dunkel? Eine Webseite verrät es
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Nicht selten schlummern ganz Musiksammlungen auf Smartphones und Tablets. Doch Hi-Fi-Feeling kommt bei der Wiedergabe über die eingebauten Mini-Lautsprecher nicht …
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
App JLaw ist digitale Bibliothek für Gesetze und Urteile
In vielen Fällen ist es wichtig, seine Rechte zu kennen. Doch häufig ist die Gesetzeslage nicht ganz einfach. Wer in einer juristischen Angelegenheit tiefer einsteigen …
App JLaw ist digitale Bibliothek für Gesetze und Urteile

Kommentare