Was Internet-User beschäftigt

Werte-Skala: Gesundheit und Freiheit stehen oben

Berlin - Worüber sich die deutschen Internet-User die meisten Gedanken machen: Gesundheit, Freiheit und Erfolg stehen ganz oben im aktuellen Werte-Ranking der Deutschen.

Das geht aus einer am Dienstag in Berlin veröffentlichte Internet-Analyse des Trendforschers Peter Wippermann und von TNS Infratest hervor. Die Experten werteten dafür rund 1,7 Millionen Einträge auf deutschen Internetseiten, in Blogs und Foren aus.

Untersucht wurde, wie häufig und in welchen Zusammenhängen zwölf grundlegende Werte im deutschsprachigen Web besprochen werden. In jedem zweiten Beitrag geht es demnach um die Gesundheit. 49 Prozent der Nutzer diskutieren im Web über Diagnosen und Therapien von Krankheiten. Das Thema Freiheit landete im Werte-Index auf Platz zwei. Autonomie und Selbstbestimmung sind demnach die wichtigsten Aspekte. Auf Platz drei kam der Wert Erfolg.

Wert Natur steigt in der Bedeutung

Einen deutlichen Anstieg verzeichnet demnach der Wert Natur, die für Erholung, Entschleunigung und Regeneration steht. Das Vertrauen und Zutrauen in Staat und Politik nimmt laut Studie hingegen weiter ab. Immer weniger Onliner verbinden demnach Staat und Politik mit den Werten Vertrauen und Sicherheit. Nur zwölf Prozent der Beiträge stellen laut Studie diesen Zusammenhang her. Das sind elf Prozentpunkte weniger als 2012.

So machen Sie Ihr Passwort sicher

So machen Sie Ihr Passwort sicher

Sicherheit suchen die Deutschen demnach zunehmend vor allem durch nahe stehenden Menschen. 62 Prozent der Kommentare - und damit der größte Anteil zum Wertekomplex Sicherheit - handeln davon. Das entspricht einem Plus von 18 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr. In die Untersuchung flossen Online-Beiträge ein, die zwischen März 2012 und Februar 2013 veröffentlicht wurden.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
Fünf Euro für ein Klingelton-Abo? Und 2,99 Euro für einen Download, an den sich niemand erinnert? Solche Posten tauchen immer wieder in Mobilfunkrechnungen auf und …
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Smartphones und andere mobile Geräte werden bald viel besser Aufgaben künstlicher Intelligenz bewältigen können. Dafür sollen neue Chipdesigns von ARM sorgen. Und Apple …
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Und hopp! So ein schnelles Internet wünscht sich jeder. Klappt aber nicht immer. Lesen Sie, wie die Stiftung Warentest Router bewertet. Den Router zu wechseln, lohnt …
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Dateien per Bluetooth empfangen
Kleine Datenmengen lassen sich bequem mit Hilfe des Funkstandards Bluetooth austauschen. Das funktioniert auch zwischen Rechner und Handy.
Dateien per Bluetooth empfangen

Kommentare