+
Die Seite des unbekannten Spaßvogels auf Facebook, der sich als Westerwelle ausgibt.

Westerwelle: My english ist not the yellow from the egg

Guido Westerwelle ist jetzt auch bei Facebook - allerdings ungewollt. Ein Unbekannter, der sich als Westwerwelle ausgibt, spottet dort über die Englischkenntnisse des Außenministers.

Es ist eine der beliebtesten Seiten auf Facebook: „Westerwave - no one can reach me the water“. Über 28.000 Fans hat die Seite bereits, und täglich werden es mehr. Nicht ohne Grund: Ein unbekannter Spaßvogel macht sich auf der Seite über Außenminister Guido Westerwelle und seine Englischkenntnisse lustig.

Lesen Sie auch dazu

Westerwelle: Die Welt amüsiert sich über sein Englisch

Westerwelle: Deutsche Sprache wunderschön

Der Facebook-Nutzer, der sich als Westerwelle ausgibt, lässt seine Fans jeden Tag am Leben des FDP-Politikers teil haben. So postet der zweite Westerwelle Sätze wie: „After a workfull weekend I lay me now in the bathtank“ oder „My english ist not the yellow from the egg“.

Die Idee für die Seite lieferte Westerwelle selber - wenn auch unbeabsichtigt. Ein BBC-Reporter hatte nach der Bundestagswahl den FDP-Chef auf Englisch eine Frage gestellt. Der Außenminister ließ den Reporter mit der Begründung abblitzen, dass es in Deutschland üblich wäre, Deutsch zu sprechen. Bei einem anderen Termin rutschte ihm vor internationalem Publikum dann der Satz raus: „The Aufschwung is da!“ 

Medienberichten zufolge nimmt Westwelle den ungewollten Ruhm auf Facebook wenigstens mit Humor.

ku

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare