+
Guido Westerwelle

Westerwelle: Web-Umgangston verroht

München - Außenminister Guido Westerwelle (FDP) beklagt den rauen Umgangston im Internet. Er appelliert nun eindringlich an die Nutzer.

“Die Verrohung der Umgangsformen im Schutz der Anonymität des Internets ist ein Problem“, sagte der 50-Jährige der “Bunten“ laut Vorabmeldung. Zudem dürfte der Schutz des geistigen Eigentums “auch in Zeiten des Internets nicht aufgegeben werden“, fügte der FDP-Politiker hinzu.

Die wichtigste Verhaltensregel sei es, Respekt vor Mitmenschen zu haben: “Und zwar vor dem Andersdenkendem, dem Andersgläubigen, dem Andersliebenden, dem Anderslebenden.“ Ein Anderssein dürfe nicht als Bedrohung begriffen werden, sondern als Bereicherung des eigenen Horizonts.

dapd

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nokia 8: Neues Android-Flaggschiff mit Zeiss-Optik
Nokia bringt ein Oberklasse-Smartphone auf den Markt. Im September wird das Nokia 8 erhältlich sein. Vor allem bei den Kameras trumpft Nokia auf. Nicht nur, weil das …
Nokia 8: Neues Android-Flaggschiff mit Zeiss-Optik
App-Charts: Mit Serien und Filmen durch die Regentage
Das schlechte Wetter der vergangenen Tage schlägt sich in den App-Charts nieder. So stehen neben lehrreichen Programmen ganz besonders Video- und Streaming-Apps ganz …
App-Charts: Mit Serien und Filmen durch die Regentage
Was passiert nach meinem Tod? So verwalten Sie den digitalen Nachlass bei Facebook
Menlo Park - Was passiert nach dem Tod eines Nutzers mit seinem Facebook-Konto? Das soziale Netzwerk bietet zwei Möglichkeiten, den digitalen Nachlass zu regeln.
Was passiert nach meinem Tod? So verwalten Sie den digitalen Nachlass bei Facebook
Achtung Vorgänger: Bei Technik-Schnäppchen Modelljahr prüfen
Die Freude ist zunächst groß: Das neue iPad kostete viel weniger als gedacht. Doch dann die Ernüchterung: Es handelt sich gar nicht um das aktuelle Modell, sondern um …
Achtung Vorgänger: Bei Technik-Schnäppchen Modelljahr prüfen

Kommentare