+
Firmen-Logos von IKEA, EPSON und youtube - frei interpretiert von Usern des Weblogs b3ta.com. 

Wettbewerb: Firmen-Logos und die Wahrheit

Firmen-Logos sollen das verkörpern, was Unternehmen repräsentieren möchten: Innovation, Spaß oder Vertrauen. Das Portal b3ta.com hat dazu aufgerufen, diese Logos so zu interpretieren, dass sie die “Wahrheit“ zeigen.

Unternehmen geben imense Summen für die so genannte Corporate Identity - das Erscheinungsbild nach innen und außen - aus. Logos sollen das verdeutlichen, was die Unternehmen verkörpern wollen, beispielsweise technischer Fortschritt, Spaß, Vertrauenswürdigkeit oder auch Lifestyle.

Der Weblog b3ta.com hat nun seine User dazu aufgerufen, die Firmen-Logos so abzuändern, dass die - der Meinung der Nutzer - die Wahrheit über die Firmen ausdrücken. Mittlerweile sind auf der Seite 475 Logos zu sehen - darunter Logos von Porsche, McDonald‘s, IKEA oder Nike.

Viel Spaß beim Durchklicken.

len

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tricks für mehr Klicks im eigenen Youtube-Kanal
Um im Videonetzwerk Youtube erfolgreich zu sein, braucht es mehr als nur Kamera und Leidenschaft. Auch die richtige Reichweitenstrategie, Qualität und Ausdauer sind …
Tricks für mehr Klicks im eigenen Youtube-Kanal
Canon pflanzt großen APS-C-Sensor in Kompaktkamera
Spiegelreflexkameras sind generell sehr schwer. Das gilt nicht für Canons G1 X Mark III, obwohl es APS-C-Sensoren enthält. Doch das ist nicht die einzige Eigenschaft, …
Canon pflanzt großen APS-C-Sensor in Kompaktkamera
Forscher warnen vor Sicherheitslücken in WLAN-Verschlüsslung
Das Verschlüsselungsverfahren WPA2 soll in einem WLAN-Hotspot Verbindungen absichern und Lauscher aussperren. Doch offenbar klaffen in dem Standard kritische …
Forscher warnen vor Sicherheitslücken in WLAN-Verschlüsslung
Huawei setzt mit "Mate 10 Pro" zur Aufholjagd an
Nicht nur smart, sondern auch intelligent - so preist Huawei sein neues Flaggschiff "Mate 10 Pro" an. Mit ihm will der chinesische Hersteller zur Weltspitze im …
Huawei setzt mit "Mate 10 Pro" zur Aufholjagd an

Kommentare