+
Gottschalks Kot-Wette sorgte für Freudentränen bei den Zuschauern und für einen bösen Brief an den ZDF-Intendanten.

Ekel-TV: Känguru-Hoden im Camp und Kot bei Wetten, dass...?

Ekel im TV hat Konjunktur, das zeigt das Dschungel-Camp. Wetten, dass...? springt auf den Zug auf und erntet Kritik.

Was in RTLs Dschungel-Camp Millionen Zuschauer vor die Glotze lockt, sorgt in ZDFs Wetten, dass...? für Entrüstung. Im Camp stehen für Dschungel-Königin Ingrid van Bergen Känguru-Hoden auf dem Speiseplan, und die Zuschauer ekeln sich mit wachsender Begeisterung (hier die Bilanz). Thomas Gottschalks Saal-Wette vom Samstagabend, in der zwei Tierpfleger ihre Schützlinge am Kot errochen, kam nicht überall so gut an (zum Video).

Die CSU-Politikerin Angelika Niebler empörte sich in einem Brief an den ZDF-Intendanten Markus Schächter. Tenor: Solche Inhalte gehörten nicht ins öffentlich-rechtlichen Fernsehen (via turi2). Zitate ihres Briefs und die Antwort Gottschalks darauf hat Bild.de veröffentlicht.

Die Diskussion durfte spannend werden, weil Ekel zieht und Trend ist. Thomas Gottschalk will auch trendy sein und braucht deshalb Ekel in seiner Show. Außerdem hat er durch Marcel Reich-Ranicki schon Erfahrung in Qualitätsdebatten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
München - Super Mario bekommt eine neue Heimat. Nachdem der Kult-Klempner zuletzt mit einer App auf dem iPhone fremdging, erscheint am 3. März die neue Nintendo-Konsole …
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Twitter schaltet seine Video-Plattform Vine ab. Die zugehörige Webseite wird dann in ein Archiv umgewandelt, neue Beiträge können nicht mehr veröffentlicht werden.
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Virtueller Baukasten für Lego-Fans
Mit Lego lassen sich beeindruckende Dinge bauen. Das muss nicht unbedingt mit echten Bausteinen sein: Wer mag, kann auch virtuelle Lego-Meisterwerke erschaffen.
Virtueller Baukasten für Lego-Fans

Kommentare