+
Hat WKW mitentwickelt: Fabian Jager.

Wettrennen der Social Networks: WKW vorne

Nach den neuen Zahlen hat Wer-kennt-wen (WKW) bald das SchülerVZ eingeholt. Vor zwei Jahren hat an diesen Erfolg niemand geglaubt - am wenigsten die WKW-Entwickler.

Irgendwie hat niemand Wer-kennt-wen Erfolgsaussichten eingeräumt. Irgendwie altbacken - das Design, der Anspruch, die Mitglieder.

Wo die Konkurrenten durch berufliche Perspektiven (Facebook und Xing) oder eine feste Zielgruppe (Schüler- und StudiVZ) punkteten, verliefen die Grenzen von WKW schwammig. Doch die unterstellte Schwäche ist im Verborgenen zur Stärke geworden.

Vergangenen Sommer wurde noch belächelt, dass bei WKW Hausfrauen, Kinder und Senioren ihre Grüße hinterließen. Doch während der einstige Spitzenreiter StudiVZ in den Klickzahlen abstürzt, wächst die WKW-Community stetig.

Die aktuellen Zahlen wertet das FAZ-Blog Netzökonom aus. Das Wettrennen ist übrigens nicht nur eins der Social Networks, sondern auch der Verlagsgruppen. Die VZs gehören der Holtzbrinck-Gruppe, Bertelsmann betreibt WKW.

Auch die Macher selbst wollten an den Erfolg nicht so richtig glauben - sagen sie zumindest im FAZ-Interview. Mit 4000 Mitgliedern haben sie einst gerechnet. Heute sind es fünf Millionen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Zu Hause mit LTE ins Netz gehen
Wo kein Kabel hinreicht, muss der Funk herhalten. Breitbandinternet über LTE ist mittlerweile in vielen Teilen Deutschlands eine Alternative. Immer mehr Angebote sind …
Zu Hause mit LTE ins Netz gehen

Kommentare