+
Nach Angaben von Whatsapp schneidet die normale App für Endkunden keine Telefonate mit.

Geleakte Version

WhatsApp-Wirbel um mitgeschnittene Telefonate

Berlin - Mehrere Blogger berichten, sie hätten Aufzeichnungen ihrer WhatsApp-Telefonate auf ihrem Handy gefunden. Zeichnet der Messenger-Dienst heimlich Anrufe auf? Das Unternehmen reagierte jetzt.

Der Blogger Jens Herforth hatte berichtet, auf seinem Telefon Aufzeichnungen einzelner Whatsapp-Call-Gespräche gefunden zu haben. Ein weiterer Technik-Blogger bestätigte dies. Den Angaben nach nutzten beide die Version 2.12.45 der App für Android.

Whatsapp dementierte diese Berichte jetzt: "Es handelt es sich um eine geleakte und rein interne Version von Whatsapp, die von den Programmierern für das Testen und die Fehlerbehebung bei VoIP-Telefonaten genutzt wird", erklärte ein Whatsapp-Sprecher.

Auf normalem Weg ist diese Programmversion nicht zu bekommen, bei Whatsapp prüft man nun, wie diese App-Variante die Runde im Netz machen konnte. Jens Herforth fand das Programm nach eigenen Angaben über einen Link in einem Technik-Artikel. Es war für ihn nicht als Entwicklerversion erkennbar.

Die Aufzeichnung von Anrufen soll künftig keine Funktion von Whatsapp werden, teilte das Unternehmen weiter mit. Eine Überprüfung mit der momentan im Google Play Store erhältlichen offiziellen Whatsapp-Version 2.12.5 ergab, dass keine Gespräche lokal aufgezeichnet werden. Whatsapp rät allen Nutzern von inoffiziellen oder modifizierten Versionen des Programms, auf die offizielle Version aus dem Google Play Store umzusteigen.

Für viele Nutzer von Android-Smartphones ist die Installation von Apps am offiziellen Appstore vorbei keine Besonderheit. Die dafür notwendigen APK-Dateien der Apps lassen sich an vielen Stellen im Netz herunterladen. Die Installation von beliebigen Programmen aus dem Netz ist jedoch mit Risiken verbunden, da so auch Schadsoftware auf das Telefon gelangen kann oder inoffizielle Softwareversionen - wie im Falle von Whatsapp jetzt geschehen.

dpa

Lesen Sie dazu auch:

Telefonieren per Whatsapp - Das sind die Vor- und Nachteile

WhatsApp knackt 800-Millionen-Nutzer-Marke

WhatsApp: Nützliche Tricks, die Sie kennen sollten

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare