+
Nachrichten können künftig wohl länger gelöscht werden. 

Bekannter Messenger-Dienst

Neues Update: WhatsApp gibt Nutzern mehr Zeit zum Löschen 

  • schließen
  • Fabian Müller
    Fabian Müller
    schließen

Der Messenger-Dienst WhatsApp wird einem Bericht zufolge um wichtige Funktionen erweitert. Nutzer haben dann länger als sieben Minuten Zeit peinliche Nachrichten zu löschen.

Mountain View - Neues Update, neue Funktionen. Der Messenger-Dienst WhatsApp wird nach einem Bericht der für gewöhnlich gut informierten Internetseite WABetaInfo die Löschzeit von Nachrichten für Nutzer verlängern. 

„Diese Nachricht wurde gelöscht“

Schon im Jahr 2017 hatte WhatsApp die Möglichkeit eingeführt, Nachrichten im Verlauf zu löschen. Das allerdings nur bis zu sieben Minuten nach Verschicken des Texts

WhatsApp - Update: Mehr Zeit zum Löschen

Mit dem Update 2.18.69 für Android ist es demnach möglich, bis zu 68 Minuten und 16 Sekunden lang nach dem Versand die eigenen Nachrichten zu entfernen, falls der Chat-Partner den Text nicht mehr lesen soll. Das gilt für Nachrichten, Bilder und Videos. Zurück bleibt nur die Mitteilung „Diese Nachricht wurde gelöscht“. Das WhatsApp- Update für iOS-Nutzer (2.18.31) ist seit März zu haben.

Einen Haken hat die längere Zeit zum Löschen jedoch: Nur wenn beide Nutzer die neueste Version auf ihren Smartphones installiert haben, funktioniert das Löschen.

Whatsapp repariert Fehler in der Löschfunktion

Mit dem Update behebt Whatsapp auch einen Fehler, über den Nutzer berichtet haben. Einige Android-Nutzer konnten demnach Nachrichten der letzten drei Jahre löschen. Ohne Einwilligung des Empfänger ist das nun nicht mehr möglich.

Dafür gibt es nun die Option „Block Revoke Request“ (zu deutsch: Widderruf-Anfrage blockieren). Will ein Nutzer eine Nachricht löschen, überprüft Whatsapp, ob diese weniger als 24 Stunden alt ist, heißt es.

Whatsapp sendet dann eine Nachricht an den Empfänger der Nachrichten, die der Benutzer widerrufen möchte. Der Messenger-Dienst möchte so sicherstellen, dass alle Beteiligen mit dem Löschen einverstanden sind. 

Funktion noch in der Beta-Phase

Die verlängerte Löschfunktion befindet sich dem Bericht nach aber noch in der Beta-Phase, soll also getestet werden. Sind die Tester mit dem Update zufrieden, könnte die Erweiterung allen Nutzern im nächsten großen Update zugänglich gemacht werden. Wann das dann stattfindet, ist allerdings noch unklar. 

Auch eine weitere Funktion könnte bald den Messenger-Dienst verbessern. Nutzern soll wohl künftig angezeigt werden, wenn eine Nachricht aus einem anderen Chat an sie weitergeleitet wurde. Der Hinweis „Weitergeleitete Nachricht“ soll Spam besser kennzeichnen. 

Lesen Sie auch: 

Schon in den vergangenen Monaten gab es immer wieder Neuerungen bei WhatsApp - manche allerdings mit einem Haken. Zudem ist eine Spionagesoftware aufgetaucht, die den Chat-Verlauf auslesen kann

Auch neu ist, dass WhatsApp seit dem 1. Januar einige Geräte nicht mehr unterstützt

Video: WhatsApp geht nicht mehr - Das ist der Grund

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Letzte Mondfinsternis des Jahres: So sehen Sie die Halbschattenfinsternis im Juni
Die letzte Mondfinsternis des Jahres ereignet sich am 5. Juni 2020. Es handelt sich um eine Halbschatten-Finsternis - ein Blick lohnt sich.
Letzte Mondfinsternis des Jahres: So sehen Sie die Halbschattenfinsternis im Juni
Komet „Atlas“: Esa-Raumsonde „Solar Orbiter“ durchfliegt nun den Schweif
Der Komet „Atlas“ galt als Komet, der mit bloßem Auge sichtbar werden könnte. Dann zerbrach er. Heute bekommt er Besuch von der Raumsonde „Solar Orbiter“ - diese könnte …
Komet „Atlas“: Esa-Raumsonde „Solar Orbiter“ durchfliegt nun den Schweif
Elon Musk und SpaceX: So sehen Sie die „Starlink“-Satelliten am Himmel
Die „Starlink“-Satelliten von SpaceX und Elon Musk sind derzeit meist sehr früh morgens am Himmel zu sehen. So sehen Sie die Satelliten am besten.
Elon Musk und SpaceX: So sehen Sie die „Starlink“-Satelliten am Himmel
Coronavirus: Wie lange ist man nach der Corona-Infektion ansteckend?
Wie lange ist man nach einer Infektion mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 ansteckend? Das sagt die Forschung dazu.
Coronavirus: Wie lange ist man nach der Corona-Infektion ansteckend?

Kommentare