1 von 6
Wenn Sie sich direkt auf eine Nachricht aus der Gruppe beziehen möchten, tippen Sie die betreffende Nachricht an und halten Sie sie gedrückt. Dabei ist es egal, ob die Nachricht von Ihnen oder von einem anderen Gruppenmitglied verfasst wurde. Es erscheint dann eine Menüleiste. Dort wählen Sie den nach links gerichteten Pfeil direkt neben dem Stern aus.
2 von 6
Im Textfeld erscheint nun die zuvor angewählte Nachricht. Die Optik ist daran angelehnt, wie es aussieht, wenn man eine E-Mail weiterleitet. Sie können nun nach Belieben Ihren Text hinzufügen.
3 von 6
Für die anderen Gruppenmitglieder ist einfach zu erkennen, bei welchen Teilen der Nachricht es sich um die Nachricht handelt, auf die Sie sich beziehen und welche Passagen Sie ansclhießend geschrieben haben. Es ist auch ersichtlich, von wem die ursprüngliche Nachricht stammte.
4 von 6
Wenn Sie sich gar nicht auf eine ganze Nachricht beziehen, sondern nur an eine bestimmte Person richten möchten, tippen Sie in das Textfeld ein @-Zeichen. Es erscheinen dann alle Gruppenmitglieder in einem Extrafenster. Wählen Sie die Personen aus, die Sie ansprechen wollen.
5 von 6
Hinter dem @ erscheint dann der Name der jeweiligen Person, so wie sie ihn in ihren Kontakten eingespeichert haben. Also wenn Sie Ihren Freund "Schatz" getauft haben, steht da "Schatz". Für alle anderen wird jeweils ein anderer Name angezeigt, je nachdem, wie die Person im Adressbuch des jeweiligen Empfängers heißt. Kennt ein Gruppenmitglied die Person noch nicht, an den die Nachricht gerichtet ist, wird für ihn nach dem @ einfach die Telefonnummer angezeigt.
6 von 6
Da der Name nun blau hervorgehoben wird, fällt er ins Auge und die angesprochene Person erkennt leichter, dass sie gemeint ist. Durch ein Tippen auf den Namen gelangen Sie auf das WhatsApp-Profil des betreffenden Gruppenmitglieds. Probieren Sie's doch einfach aus, vielleicht sind Ihre Freunde Ihnen dankbar um etwas mehr Ordnung im Chaos-Chat.

Noch mehr Übersicht im WhatsApp-Gruppenchat

WhatsApp-Gruppenchat: So sprechen Sie Gruppenmitglieder persönlich an

München - Wenn jeder diese praktischen Funktionen nutzen würde, wären Gruppenchats bei WhatsApp deutlich übersichtlicher. Ihre Freunde werden in Zukunft immer wissen, auf wen oder was Sie sich beziehen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Diese Windows-10-Tipps sollte man kennen
Die meisten neuen Notebooks und Computer kommen heute mit Windows 10 ins Haus. Für manche Nutzer alter Betriebssysteme kann das zunächst ungewohnt sein. Aber es gibt …
Diese Windows-10-Tipps sollte man kennen
Geräte mit Virtual Reality im Überblick
Virtuelle Welten ohne Ende und in atemberaubender Qualität - so lautete das Versprechen der letzten Jahre. Und tatsächlich hat sich in Sachen Virtual Reality einiges …
Geräte mit Virtual Reality im Überblick
Das Made-in-Germany-Smartphone Gigaset GS185 im Test
Selten klang ein Telefon unauffälliger als das Gigaset GS185. Der Mittelklasse-Androide hat aber einige interessante Details unter der Haube - und wird in Bocholt im …
Das Made-in-Germany-Smartphone Gigaset GS185 im Test
Dinosaurier und Dauerfeuer im Weltall
Der Überlebenskampf von "ARK: Survival Evolved" auf der Dinosaurierinsel bringt Smartphones an ihre Grenzen. Außerdem neu für Smartphones und Tablets: der menschliche …
Dinosaurier und Dauerfeuer im Weltall

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.