+
So sieht das geänderte Whatsapp-Logo nach der Farbumkehrung aus

Lustige Funktion am Handy

WhatsApp in Pink: So geht's ohne nervige Nebenwirkungen

München - Das WhatsApp-Logo ist grün, Facebook blau und YouTube rot. Wem das zu langweilig ist, der kann diese Einstellung ganz leicht ändern. WhatsApp in Pink? Kein Problem! Und: Das geht auch ohne nervige Nebenwirkungen.

Wem das Grün des WhatsApp-Logos zu langweilig ist, für den gibt es jetzt, zumindest bei Nutzung eines iPhones, eine Möglichkeit, ein bisschen neue Farbe auf das Smartphone-Display zu bekommen. Wir berichteten schon vor wenigen Wochen darüber.

Unter

  • Einstellungen

  • Allgemein 

  • Bedienungshilfen 

  • Display-Anpassungen 

  • "Farben umkehren"

gibt es nämlich die Möglichkeit, alle Display-Farben umzuwandeln. Neben dem pinken WhatsApp-Icon verwandelt sich somit das komplette Smartphone-Display in eine kunterbunte Farbenwelt. So wird zum Beispiel Facebook mit einem Goldschimmer angezeigt.

Umkehrung gilt auch für Fotos

Doch tatsächlich ändern sich ALLE Farben auf dem iPhone. Das heißt, auch Fotos werden nun in dem neuen Farb-Mix angezeigt. Wem das dann auf Dauer doch nicht gefällt, der kann den Vorgang natürlich ganz einfach wieder rückgängig machen.

Farbtool-Apps für iOS und Android

Wer sein Display gerne farblich aufhübschen möchte, ohne dass Fotos und Text davon berührt werden, der kann sich beispielsweise die App „CocoPPa“ au dem App-Store runter laden, und die App-Icons sowie das komplette Display in der gewünschten Farb-Kombination erstrahlen lassen.

Natürlich gibt es ähnliche Funktionen auch für Android-Nutzer. Mit der App "Awesome icons" kann man gezielt die Farbe bestimmter App-Logos verändern. Zudem kann man statt des normalen Logos auch einfach ein anderes Bild oder Foto einsetzen. Somit weiß nur noch der Handy-Besitzer, welche App sich hinter welchem Bild verbirgt.

Erst vor kurzem verkündete WhatsApp, dass es einige neue Funktionen für die App geben soll. So wurde unter anderem eine GIF-Funktion eingeführt sowie die Möglichkeit, Video-Anrufe zu tätigen.

kah

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Surftipp für die persönliche Rezeptesammlung
Keine Rezeptsammlung ist so gut wie die eigene. Ein neues Onlineportal macht es nun besonders einfach, die besten Rezepte aus den unterschiedlichsten Quellen an einer …
Surftipp für die persönliche Rezeptesammlung
Ungerade und gerade Seiten drucken
Wer sein Paper gerne beidseitig bedrucken möchte, kann eine praktische Druckoption in Word nutzen: Erst die geraden, dann die ungeraden Seiten drucken.
Ungerade und gerade Seiten drucken
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers

Kommentare