+
Der Kettenbrief machte schon mit den Namen "Ute Christoff" und "Ute Lehr" die Runde.

Alter Kettenbrief mit neuem Namen

Whatsapp-Warnung vor "Tobias Mathis" - Virus?

Whatsapp-Nutzer werden derzeit vor dem Kontakt mit einem Tobias Mathis gewarnt. Das Ganze ist ein Kettenbrief, der in ähnlicher Form schon seit langem seine Runde dreht. So sollten Empfänger damit umgehen.

Berlin - Erst war es eine angebliche "Ute Christoff", Anfang des Jahres dann eine "Ute Lehr" - jetzt soll es ein "Tobias Mathis" sein. Derzeit macht ein alter Kettenbrief mit neuem Namen bei Whatsapp die Runde. Er warnt vor einem angeblich schädlichen Kontakt, wie die Internetseite " heise.de" berichtet. 

Darin steht, dass der Empfänger den Kontakt "Tobias Mathis" keinesfalls annehmen solle - dahinter verstecke sich ein Hacker, der einen Virus auf das Smartphone spiele, die Festplatte zerstöre und Daten absauge. Dazu wird auch eine Handynummer angegeben.

Der gleiche Kettenbrief machte schon früher die Runde - vor einem Virus dieser Art müssen Whatsapp-Nutzer aber keine Angst haben. Der Kettenbrief ist eine Falschmeldung. Empfänger solcher Nachrichten sollten sie löschen und den Absender darauf hinweisen, dass an der vermeintlichen Warnung nichts dran ist.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

iOS 12 kommt mit 60 frischen Emojis
Für manche Situationen und Gefühle hatten iPhone-Nutzer bislang nicht das passende Emoji, um die digitale Botschaft rund zu machen. Im Herbst will Apple Nachschub …
iOS 12 kommt mit 60 frischen Emojis
"Fortnite"-Entwickler warnen vor Betrug mit Spielwährung
Mithilfe von V-Bucks können Fortnite-Spieler kosmetische Artikel für ihren Helden kaufen. Immer wieder kommt es dabei auch zu Abzocke und Betrug. Wie können sich Spieler …
"Fortnite"-Entwickler warnen vor Betrug mit Spielwährung
Smartphones sind beliebteste Videospielgeräte
Ein schnelles Computerspiel auf dem Weg zur Arbeit? Dank Erfindung des Smartphones ist dies seit einigen Jahren möglich. Mittlerweile ist das Handy sogar die beliebteste …
Smartphones sind beliebteste Videospielgeräte
Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich
In letzter Zeit werden Internet-User immer wieder von seriösen Seiten auf angebliche Gewinnspielseiten weitergeleitet oder bekommen falsche Virenwarnungen. Was steckt …
Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.