+
Whatsapp plant einige Neuerungen.

Verfallsdatum von Bildern

WhatsApp: Diese Neuerungen sollen kommen

  • schließen

München - Trotz vieler Änderungen und Problemen gehört WhatsApp noch immer zu den beliebtesten Nachrichtendiensten für Smartphones. Jetzt sind einige neue Features geplant.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, plant das Unternehmen, das im Frühjahr von Facebook aufgekauft wurde, in den nächsten Monaten einige Neuerungen. Die Pläne im Überblick:

- Auf Wunsch von Facebook soll es bei WhatsApp demnächst eine "Voice over IP" (VoIP)-Funktion geben. Das bedeutet: Gratis-Telefonate innerhalb der App. Dieses neue Feature soll bereits mit der nächsten Softwareaktualisierung angeboten werden. Der Vorteil: Selbst bei einer schwachen Internetverbindung (Edge) sollen Gespräche via WhatsApp reibungslos möglich sein.

- Der Wunsch vieler User nach einem Nachtmodus soll die Verantwortlichen dazu gebracht haben, eine entsprechende Funktion einzuführen. Das heißt, dass in einer speziellen Einstellung das Chatten bei Dunkelheit möglich sein soll, wobei allerdings das Licht des Displays automatisch gedimmt wird. Dies würde angenehmeres Chatten, beispielsweise nachts in Bett, ermöglichen.

- Bald soll es die Möglichkeit geben, gesendeten Fotos eine Art Verfallsdatum zu verpassen. Damit kann man als Absender entscheiden, wie lange der Adressat das Foto auf seinem Smartphone sehen kann. Entscheidet sich der Absender für ein "Auslaufdatum" des Fotos, wird dieses zum entsprechenden Zeitpunkt auf dem Smartphone des Adressaten automatisch gelöscht.

Allerdings werden laut "Bild" einige von Usern gewünschte Änderungen nicht vorgenommen. So ist angeblich erstmal keine PC-Version von WhatsApp geplant. Möglich sei aber bald eine Version für Tablets.

Lesen Sie auch:

Debatte um WhatsApp: Alles nur Panikmache?

WhatsApp: Kleingedrucktes muss auf Deutsch sein

wi

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Apple hat eingeräumt, dass es mit Tastaturen der neueren Macbook-Laptops Probleme gibt. Das US-amerikanische Technologieunternehmen reagiert mit kostenloser Reparatur.
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
Die Kamera-Autos von Google sind wieder auf den Straßen in Deutschland unterwegs - allerdings nicht, um ihr Bild-Material für den Online-Dienst Street View zu verwenden.
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen …
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der …
Google bringt eigene Podcast-App für Android

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.