+
Die Lesebestätigung bei WhatsApp verrät jetzt auch die genaue Uhrzeit, wann eine Nachricht gelesen worden ist.

Folgt neuer Ärger?

WhatsApp: Noch mehr Infos sichtbar

  • schließen

München - Die Einführung des blauen "Gelesen"-Hakens brachte WhatsApp viel Kritik. Doch mittlerweile geht die Funktion noch einen Schritt weiter und offenbart noch weitere Daten über die gesendete Nachricht.

Wem es zu weit geht, dass sein Chat-Partner darüber informiert wird, ob er eine WhatsApp-Nachricht gelesen hat oder nicht, wird sich über diese Neuerung bei WhatsApp mal wieder ärgern: Mittlerweile kann man nämlich nachschauen, zu welcher Uhrzeit die Nachricht zugestellt worden ist und wann genau der Chat-Partner sie gelesen hat.

Um diese Daten sichtbar zu machen, muss man einfach die gesendete Nachricht von rechts nach links wischen, erklärt WhatsApp auf seiner Internetseite. Alternativ kann man auch auf die Nachricht tippen, sie halten und dann "Info" aus dem Menü auswählen. Danach bekommt man die sekundengenaue Info, wann die Nachricht zugestellt und wann sie gelesen worden ist.

Anfang November hatte WhatsApp die blauen Haken eingeführt, die Aufschluss darüber geben sollten, dass eine Nachricht gelesen worden ist. Im Internet hagelte es Kritik. WhatsApp reagierte darauf und hat seit Mitte November ein Update zur Verfügung gestellt, das diese Funktion optional macht. In den Datenschutz-Einstellungen der neuen Version gibt es nun eine Option, mit der man die Lesebestätigung abschalten kann. Damit lässt sich nicht mehr erkennen, die Nachrichten bereits gelesen wurden. Das heißt aber auch, dass man bei seinen Chat-Partnern keine blauen Haken mehr angezeigt bekommt.

lot

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Samsung will mit hochwertigem Tablet "Galaxy Tab S3" punkten
Samsung ist wie erwartet ohne sein neues Smartphone Galaxy S8 nach Barcelona zur Mobilfunkmesse MWC gekommen. Dafür will der südkoreanische Konzern in zwei anderen …
Samsung will mit hochwertigem Tablet "Galaxy Tab S3" punkten
Gestensteuerung bei Lenovos neuem Moto G5
Premium-Smartphones stellt Lenovo auf dem Mobile World Congress vor. Das Interessante bei den Moto-G-Modellen: Sie können durch Schütteln, Drehen oder Handauflegen …
Gestensteuerung bei Lenovos neuem Moto G5
Gigabit-Fantasie und Co.: Neue ZTE-Smartphones
Hersteller ZTE schwebt auf dem Mobile World Congress zwischen Gigabit Phone und Mittelklasse-Handy. Das eine ist ein Konzept, das andere Realität und für Einsteiger …
Gigabit-Fantasie und Co.: Neue ZTE-Smartphones
4K, HDR, Superzeitlupe: Sony mit Top-Smartphone XZ Premium
Sony präsentiert pünktlich zum Mobile World Congress gleich vier neue Smartphones. Dabei sticht das Xperia XZ Premium mit seiner leistungsstarken Kamera heraus.
4K, HDR, Superzeitlupe: Sony mit Top-Smartphone XZ Premium

Kommentare