US-Entertainer Bill Cosby verurteilt - Anwälte wollen in Berufung gehen

US-Entertainer Bill Cosby verurteilt - Anwälte wollen in Berufung gehen
+
WhatsApp: Für hunderte Millionen Menschen fester Bestandteil des Alltags. 

Nachrichten-App ändert Geschäftsbedingungen

Müssen viele Nutzer bald ohne WhatsApp auskommen?

Neue Nutzungsbedingungen könnten Millionen User des Messenger-Dienstes WhatsApp sehr unglücklich machen. Und das schon Ende Mai.

Brüssel - Ohne die Nachrichten-App, die seit 2014 zu Facebook gehört, kann kaum noch jemand seinen Alltag bestreiten: WhatsApp. Rund 1,5 Milliarden Menschen nutzen die App inzwischen für ihre tägliche Kommunikation - darunter auch viele junge Menschen. Das könnte sich jetzt ändern.  

Dem Cyber-Blog WABetainfo zufolge sollen sich die Geschäftsbedingungen von WhatsApp ändern, sodass das Mindestalter der Nutzer von 13 auf 16 Jahre heraufgesetzt wird. In Kraft treten soll die neue Regelung bis Ende Mai, wobei eine offizielle Bestätigung von WhatsApp noch ausstehe. 

Die EU steckt dahinter 

Wie das Portal chip.de berichtet, ist eine neue EU-Datenschutz-Grundverordnung Hintergrund der Neuerung. Diese solle ab Mai in allen 28 Mitgliedstaaten gelten. Darin sei festgelegt, dass Daten von Usern nur dann weitergegeben werden dürfen, wenn diese mindestens 16 Jahre alt sind. Da WhatsApp Daten sammele und auswerte, falle die App auch unter dieses Gesetz.  

Es sei indes noch unklar, wie das Alter der User ermittelt werden soll. Es sei denkbar, dass Minderjährige nur noch mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten Zugriff auf WhatsApp erhalten. Zudem sei es vorstellbar, dass bei mangelnder Zustimmung zu den neuen Bedingungen der Zugriff auf WhatsApp-Chats und Kontakte blockiert wird. 

Mehr zum Thema WhatsApp:

WhatsApp ändert die AGBs - das passiert mit Ihren Daten

Deshalb sollten Sie sofort weniger Zeit mit WhatsApp verbringen

WhatsApp gibt Nutzern mehr Zeit zum Löschen

Auf diese Änderung haben Nutzer lange gewartet - Das plant WhatsApp

Droht Whatsapp-Nutzern eine Abmahnwelle?

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

HDMI-Premium-Kabel für UHD und HDR nutzen
Per HDMI-Kabel lassen sich Bilder und Filmdateien von Geräten wie Rechner, Spielekonsole oder Blu-Ray-Player auf den TV-Bildschirm senden. Dabei ist für hochauflösende …
HDMI-Premium-Kabel für UHD und HDR nutzen
Längst nicht ausgeknipst: Analoge Kameras sind wieder hip
Die schon verschwunden geglaubte Analogkamera ist wieder da. Zur weltgrößten Fotomesse Photokina zeigt sich: Mit ihr ist es ein bisschen so wie mit der Schallplatte.
Längst nicht ausgeknipst: Analoge Kameras sind wieder hip
"Augmented Reality" kommt aufs Smartphone
Als Google vor einigen Jahren mit seiner digitalen Brille scheiterte, war das ein Rückschlag für die Vision der "erweiterten Realität". Doch jetzt erobert mit …
"Augmented Reality" kommt aufs Smartphone
eBay Kleinanzeigen plant neue Funktion - Darauf haben die User lange gewartet
eBay Kleinanzeigen plant ein neues Feature, auf das Nutzer schon lange gewartet haben. Allerdings vorerst nicht so wie erhofft.
eBay Kleinanzeigen plant neue Funktion - Darauf haben die User lange gewartet

Kommentare