+

Ausrufezeichen mit Herzchen zum Valentinstag

WhatsApp-Update: 150 neue Emojis für Android

  • schließen

München - Käse, Pommesgabel, Einhorn: WhatsApp hat ein Update mit neuen Emojis und Smileys für Android veröffentlicht. 150 zusätzliche Icons stehen jetzt zur Verfügung.

WhatsApp wird bunter - und abwechslungsreicher: Das Update des Messengers macht's möglich. Der User darf sich über eine größere Auswahl an Emojis freuen. Die neue Android-Version beinhaltet 150 zusätzliche Smileys. Mit der neuen Android-Version bekommen WhatsApp-Nutzer nun Einhorn, Taco, Popcornschachtel und vieles mehr direkt aufs Smartphone.

Neue Kategorie-Felder

Das Emoji-Menü wurde diesbezüglich erweitert. Statt sechs Felder mit den Icons gibt es nun neun. Die Kategorien "Smileys und Personen", "Symbole" und "oft benutzt" bleiben bestehen. Neu sind zum Beispiel "Essen und Trinken" oder "Tiere & Natur". 

Eigentlich gibt es das Update schon seit Dezember. Android-Nutzer mussten sich die neuen Emojis bisher aber über die Internetseite whatsapp.com/android manuell installieren. Dafür musste man in den Einstellungen unter dem Punkt 'Sicherheit' einen Haken hinter die Option "unbekannte Quellen“ setzen.

Das ist jetzt nicht mehr nötig. Denn seit heute ist das offizielle WhatsApp-Update auch endlich im PlayStore zu finden. Aber: Wenn Sie als Android-User einem anderen Android-Kontakt einen der neuen Smileys senden, wird dieser ebenfalls nur richtig angezeigt, wenn er die neue Version (ab 2.12.441) installiert hat.

Keine Änderung für Apple-Nutzer

Das Emoji-Update gilt nicht für Apple-User. Die neuen Smileys sind bereits seit der iOS-Version 9.1 verfügbar. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Ilmenau - Nicht selten schlummern ganze Musiksammlungen auf Smartphones. Doch Hi-Fi-Feeling kommt bei der Wiedergabe über die eingebauten Mini-Lautsprecher nicht …
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Musikvideos, Trailer, lustige Katzenclips - all das finden User bei YouTube. Pornos haben dort jedoch nichts verloren. Netz-Piraten sollen jetzt dennoch schmutzige …
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Unterstützt der Papst Donald Trump? Bei Fake News lässt sich oft schwer nachvollziehen, wo sie eigentlich herkommen. Sie zu kennzeichnen, hält der Medienwissenschaftler …
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Beim Online-Shopping lassen sich Produkte nicht ausprobieren. Viele setzen deshalb bei der Kaufentscheidung auf die Beurteilungen anderer Nutzer, zeigt eine Umfrage. …
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen

Kommentare