+
Künftig können sich auch iPhone-Besitzer von den umstrittenen blauen Haken verabschieden.

Abschalten der Lesebestätigung

WhatsApp lässt blaue Haken auch auf iPhone deaktivieren

  • schließen

Berlin - Gute Nachrichten für WhatsApp-Nutzer mit Apple-Geräten: Bald lässt sich auch auf dem iPhone die lästige Lesebestätigung im Messenger deaktivieren.

Als der Kurznachrichtendienst WhatsApp im November eine Lesebestätigung einführte, hagelte es Kritik von Seiten der Nutzer. Die verräterischen blauen Haken machten sämtliche Ausreden der Kategorie "Sorry, ich hatte deine Nachricht gar nicht gelesen." zunichte.

Der Konzern reagierte und integrierte bald darauf eine Abschaltfunktion. Zunächst blieb dieser Luxus nur Android-Nutzern vorbehalten, doch jetzt gibt es auch für iPhone-Besitzer gute Neuigkeiten: Wie WhatsApp-Betatester Ilhan Pektas auf Twitter berichtet, können auch Benutzer eines iOS-Betriebssystem die Lesebestätigung bald deaktivieren.

Das Ausschalten der Funktion funktioniert in beide Richtungen. Wird die Lesebestätigung deaktiviert, sieht der Chatpartner nicht mehr, ob und wann eine Nachricht gelesen wurde. Umgekehrt wird auch der Absender selbst nicht mehr darüber informiert, ob der Gegenüber die eigene Nachricht gelesen hat. Nur in Gruppennachrichten können die blauen Haken nicht abgestellt werden. Wann die endgültige Version des Updates erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.

sr 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Diese App versteckt automatisch Ihre intimen Fotos
Wer nicht möchte, dass seine Intimfotos aus Versehen der Öffentlichkeit präsentiert werden, sollte diese App runterladen. Die sorgt dafür, dass Privates auch privat …
Diese App versteckt automatisch Ihre intimen Fotos
Vermischte Realität und Hundesnacks - Technik-Neuheiten
Technik-Freunde haben Grund zur Freude. Lenovo hat ihre Mixed-Reality-Brille auf den Markt gebracht, die das Eintauchen in virtuelle Welten ermöglicht. Xlayers bietet …
Vermischte Realität und Hundesnacks - Technik-Neuheiten
Diese Vorschrift für Fotos in sozialen Netzwerken könnte für sehr viel Ärger sorgen
Lädt man eigene Fotos in soziale Netzwerke wie Facebook oder Instagram oder teilt sie in Whatsapp- oder Messenger-Gruppen, handelt es sich um eine Veröffentlichung.
Diese Vorschrift für Fotos in sozialen Netzwerken könnte für sehr viel Ärger sorgen
App-Charts: Mehr Spaß und Sicherheit beim Chatten
Anwendungen für die digitale Kommunikation stehen weiterhin hoch im Kurs. Die Nutzer begeistern sich für ausgefallene Emojis und achten auf Sicherheit. Auf Zuspruch …
App-Charts: Mehr Spaß und Sicherheit beim Chatten

Kommentare