+
Künftig können sich auch iPhone-Besitzer von den umstrittenen blauen Haken verabschieden.

Abschalten der Lesebestätigung

WhatsApp lässt blaue Haken auch auf iPhone deaktivieren

  • schließen

Berlin - Gute Nachrichten für WhatsApp-Nutzer mit Apple-Geräten: Bald lässt sich auch auf dem iPhone die lästige Lesebestätigung im Messenger deaktivieren.

Als der Kurznachrichtendienst WhatsApp im November eine Lesebestätigung einführte, hagelte es Kritik von Seiten der Nutzer. Die verräterischen blauen Haken machten sämtliche Ausreden der Kategorie "Sorry, ich hatte deine Nachricht gar nicht gelesen." zunichte.

Der Konzern reagierte und integrierte bald darauf eine Abschaltfunktion. Zunächst blieb dieser Luxus nur Android-Nutzern vorbehalten, doch jetzt gibt es auch für iPhone-Besitzer gute Neuigkeiten: Wie WhatsApp-Betatester Ilhan Pektas auf Twitter berichtet, können auch Benutzer eines iOS-Betriebssystem die Lesebestätigung bald deaktivieren.

Das Ausschalten der Funktion funktioniert in beide Richtungen. Wird die Lesebestätigung deaktiviert, sieht der Chatpartner nicht mehr, ob und wann eine Nachricht gelesen wurde. Umgekehrt wird auch der Absender selbst nicht mehr darüber informiert, ob der Gegenüber die eigene Nachricht gelesen hat. Nur in Gruppennachrichten können die blauen Haken nicht abgestellt werden. Wann die endgültige Version des Updates erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.

sr 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
In Gmail-Adressen sind Punkte nicht relevant
Bei manchen Mailadressen überprüft man häufig, ob auch alle Punkte richtig gesetzt sind, damit die elektronische Post ankommt. Bei Google Mail ist dies zum Glück nicht …
In Gmail-Adressen sind Punkte nicht relevant

Kommentare