+
Die blauen Häkchen bei WhatsApp-Nachrichten sollen künftig individuell deaktiviert werden können.

Anleitung für die neue Funktion

Endlich! Blaue WhatsApp-Häkchen gezielt verbergen

  • schließen

Die zwei blauen Häkchen bei WhatsApp nerven viele User. Jetzt verspricht WhatsApp Besserung: Die Lesebestätigungs-Funktion soll sich künftig individuell deaktivieren lassen.

Seit ihrer Einführung sorgt die Lesebestätigung bei WhatsApp für mächtig Wirbel. Die einen lieben die Funktion, weil sie sofort anzeigt, ob der Empfänger die jüngste Nachricht auch wirklich gelesen hat. Die anderen hassen das Feature, denn der Druck steigt, direkt auf eine Nachricht antworten zu müssen. User fühlen sich kontrolliert und gehetzt. Den Gesprächspartner warten zu lassen, gilt schließlich als unhöflich – und birgt viel Potenzial für Ärger.

Zur Erinnerung: Ist die Nachricht bei WhatsApp angekommen, erscheint ein grüner Haken (beim Android-Smartphone ist der Haken grau). Wurde die Nachricht an das Handy des Empfängers übermittelt, erscheint ein zweiter grüner (oder grauer) Haken. Wird die Nachricht gelesen, werden die zwei grünen Häkchen zu zwei blauen Häkchen. In einem Gruppenchat erscheint der zweite Haken übrigens dann, wenn alle Teilnehmer der Chats die Nachricht gelesen haben. Eingeführt worden sind die blauen Häkchen Ende 2014 – und seitdem gibt's Wirbel um die Funktion.

WhatsApp will "Gelesen"-Funktion individualisieren

Jetzt gibt es gute Nachrichten: Ein WhatsApp-Update soll es demnächst ermöglichen, für jede Nachricht einzeln festzulegen, ob sie als gelesen angezeigt werden soll oder nicht. Das berichtet Focus Online mit Verweis auf interne Informationen bei WhatsApp. Demnach soll der Nutzer künftig per Fingertipp entscheiden können, ob die Nachricht als gelesen markiert und somit mit blauen Häkchen versehen wird. Bislang war es nur möglich, die "Gelesen"-Funktion komplett zu deaktivieren (so geht's). Wann das Update ausgespielt wird, ist nicht bekannt.

44 Gründe, warum das Handy beim Feiern daheim bleiben sollte

dor

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Schneller formatieren in Word
Mit dem Word-Programm lassen sich Texte einfach schreiben und bearbeiten. Dabei nehmen viele User die Maus zur Hilfe. Doch es gibt eine bessere Alternative, mit der sie …
Schneller formatieren in Word

Kommentare