+
iPhone-Besitzer sind verärgert: Das neue App-Update für iOS kann unter anderem die umstrittene Lesebestätigung nicht abschalten.

Blaue Haken weiter Zwang

WhatsApp-Update: iPhone-User genervt

München - Monatelang haben iPhone-6-Besitzer auf ein Update des Messengers WhatsApp warten müssen. Seit Montagabend gibt es nun die neue Version. Doch sie hat Lücken.

Die Aufregung war groß, als WhatsApp vor einigen Wochen eine neue Lesebestätigung einführte. Zwei blaue Haken informierten die Chat-Partner, wann ihre Nachrichten gelesen wurden. Problem: Die Funktion ließ sich nicht abschalten. Die Kritik nahm sich WhatsApp anscheinend zu Herzen. Die Macher bieten seit einer Woche eine neue Beta-Version an, die das Deaktivieren der blauen Haken ermöglicht - für Android-Smartphones.

Apple-Nutzer müssen schon seit längerem auf ein Update des WhatsApp-Messengers warten. Vor allem die neuen iPhone-6-Modelle zeigen die App seit zwei Monaten unscharf und verschwommen an. Der Grund: WhatsApp konnte bislang nicht in der Retina-HD-Auflösung dargestellt werden. Am Montagabend kam dann die Erlösung für alle iPhone-6-Nutzer: Das langersehnte WhatsApp-Update. Doch auch die neue Version sorgt nun für Ärger.

Zwar wird WhatsApp nun wieder gestochen scharf angezeigt, doch die Lesebestätigung lässt sich nach wie vor nicht ausschalten. Auch im Querformat, dem sogenannten "Landscape-Modus" auf iPhones, hat sich die Anzeige der App nicht verbessert. Das berichtet stern.de. Wann iOS-Nutzer ein neues Update erhalten, das auch das Deaktivieren der lästigen blauen Haken ermöglicht, ist bislang unklar. Bis es soweit ist, können sich iPhone-Besitzer nur mit einem Trick behelfen.

vin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch

Kommentare