Ostbahnhof ist für S-Bahnen wieder frei – noch immer herrscht Chaos

Ostbahnhof ist für S-Bahnen wieder frei – noch immer herrscht Chaos
+
iPhone-Besitzer sind verärgert: Das neue App-Update für iOS kann unter anderem die umstrittene Lesebestätigung nicht abschalten.

Blaue Haken weiter Zwang

WhatsApp-Update: iPhone-User genervt

München - Monatelang haben iPhone-6-Besitzer auf ein Update des Messengers WhatsApp warten müssen. Seit Montagabend gibt es nun die neue Version. Doch sie hat Lücken.

Die Aufregung war groß, als WhatsApp vor einigen Wochen eine neue Lesebestätigung einführte. Zwei blaue Haken informierten die Chat-Partner, wann ihre Nachrichten gelesen wurden. Problem: Die Funktion ließ sich nicht abschalten. Die Kritik nahm sich WhatsApp anscheinend zu Herzen. Die Macher bieten seit einer Woche eine neue Beta-Version an, die das Deaktivieren der blauen Haken ermöglicht - für Android-Smartphones.

Apple-Nutzer müssen schon seit längerem auf ein Update des WhatsApp-Messengers warten. Vor allem die neuen iPhone-6-Modelle zeigen die App seit zwei Monaten unscharf und verschwommen an. Der Grund: WhatsApp konnte bislang nicht in der Retina-HD-Auflösung dargestellt werden. Am Montagabend kam dann die Erlösung für alle iPhone-6-Nutzer: Das langersehnte WhatsApp-Update. Doch auch die neue Version sorgt nun für Ärger.

Zwar wird WhatsApp nun wieder gestochen scharf angezeigt, doch die Lesebestätigung lässt sich nach wie vor nicht ausschalten. Auch im Querformat, dem sogenannten "Landscape-Modus" auf iPhones, hat sich die Anzeige der App nicht verbessert. Das berichtet stern.de. Wann iOS-Nutzer ein neues Update erhalten, das auch das Deaktivieren der lästigen blauen Haken ermöglicht, ist bislang unklar. Bis es soweit ist, können sich iPhone-Besitzer nur mit einem Trick behelfen.

vin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Mit Fernwartungs-Softwares wie Teamviewer können andere auf den eigenen Rechner zugreifen, um zum Beispiel Hilfe zu leisten. Dieser praktische Support kann aber auch …
Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln
Die großen Internetdienste werden oft als Datenkraken bezeichnet - weil sie meist tatsächlich viele Informationen sammeln, etwa um personalisierte Werbung anzeigen zu …
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln
Verein iRights informiert über Algorithmen und KI
Apps, die Zugriffsrechte verlangen, Suchmaschinen oder Chatprogramme, die Daten sammeln, und Soziale Medien, die Filterblasen erzeugen - davon haben die meisten schon …
Verein iRights informiert über Algorithmen und KI
Große Sicherheitsprobleme bei Smartphones - Dieser simple Tipp hilft
Fast jeder dritte Smartphone-Nutzer hat in den vergangenen zwölf Monaten Sicherheitsprobleme mit seinem Gerät gehabt. Ein Experte hat einen Rat.
Große Sicherheitsprobleme bei Smartphones - Dieser simple Tipp hilft

Kommentare