+
Ein neues Update soll bald das Telefonieren bei WhatsApp ermöglichen. Doch es drohen rechtliche Probleme.

Neues Update

WhatsApp will Telefonieren ermöglichen

München - Schon das nächste Update soll den Usern des Messenger-Dienstes ermöglichen, mit WhatsApp gratis zu telefonieren. Doch es drohen rechtliche Probleme.

Update: Nicht nur Telefonieren soll demnächst mit WhatsApp möglich sein. Der beliebte Messenger bietet jetzt eine neue "Gelesen"-Funktion an. Zwei blaue Haken zeigen den Status bei WhatsApp künftig an. Doch die Funktion stößt nicht nur auf Gegenliebe.

Millionen Menschen nutzen täglich den Messenger WhatsApp. Wie schon Facebook, Skype und andere Chat-Dienste soll das Programm in Zukunft auch Anrufe anbieten. Das berichtet der israelische Blog Geektime. Schon mit dem nächsten App-Update soll die Funktion ermöglicht werden - gratis.

Kosten: Datenvolumen statt Bargeld

Ganz ohne Verluste wird die neue Funktion für WhatsApp-User allerdings nicht. Statt Geld kostet die Messenger-Telefonie mit Sicherheit einiges an Datenvolumen. Doch nicht nur Telefonieren soll mit dem neuen Update möglich werden. Eine integrierte Funktion soll zusätzlich anbieten, die Gespräche über WhatsApp aufzuzeichnen. In Deutschland würde das rechtliche Probleme verursachen.

Ist die neue Funktion illegal?

Nach deutschem Recht darf kein Anruf ohne die Einwilligung des Gesprächspartners mitgeschnitten werden. Doch nicht nur hierzulande könnte es Probleme mit dem WhatsApp-Update geben: Auch in anderen Ländern, beispielsweise Teilen der USA, ist es verboten, Gespräche ohne vorherige Absprache aufzuzeichnen.

vin 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp
Erst vor kurzem hat Whatsapp die Weiterleitungen überarbeitet. Nun gibt es weitere Neuerungen. Pro Sendevorgang lassen sich Nachrichten nur noch an 20 Empfänger …
Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp
Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar
Bisher war die Einrichtung eines Accounts für die Nutzung des smarten Lautsprechers von Sonos nicht notwendig. Das soll sich schon bald ändern. Die ersten Nutzer wurden …
Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten
Beim Wechsel des Festnetzanbieters fallen oft Gebühren für die Mitnahme der Rufnummer an. Sind diese zu hoch, können Verbraucher Beschwerde einlegen.
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite
Fujifilm will eine neue Kompaktkamera auf den Markt bringt. Sie heißt XF10 und zeichnet sich durch einen großen Sensor aus. Das Modell weist aber auch noch eine andere …
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite

Kommentare