Was Sie alles wissen müssen

Alles neu bei Windows 10 und WhatsApp

  • schließen

München - Windows und WhatsApp – bei zwei großen Namen gibt es große Neuigkeiten. Microsoft hat Windows 10 offiziell vorgestellt. Und WhatsApp lässt sich jetzt auch am Computer nutzen.

Was kann Windows 10? Mit der Rückkehr des gewohnten Startmenüs soll die Bedienung wieder einfacher werden. Der neue Browser Spartan arbeitet schneller und sicherer. Die Sprachsteuerung Cortana beantwortet nun auch auf Tablet und PC Fragen („Wie hat der FC Bayern gespielt?“). Und Xbox-One-Spiele können Sie per WLAN künftig auch auf PC oder Tablet zocken.

Was kostet Windows 10? Wenn Sie jetzt schon Windows 7, Windows 8.1 oder Windows Phone 8.1 nutzen, können Sie Windows 10 nach Erscheinen (voraussichtlich im Herbst) ein Jahr lang gratis verwenden. Was es danach kostet, ist bisher unklar.

Was hat Microsoft noch gezeigt? Die Hologramm-Brille HoloLens, mit der Sie in 3D-Welten eintauchen können, und den Surface Hub. Das ist ein 84 Zoll (2,13 Meter) großer Riesen-Computer, z.B. als digitale Schultafel.

Wie funktioniert WhatsApp im Browser? Als WhatsApp-Nutzer rufen Sie an PC oder Mac die Adresse web.whatsapp.com auf. Dann fotografieren Sie mit der Kamera einen QR-Code. Das ist Ihre Anmeldung. Nun können Sie Ihre Nachrichten im Browser tippen, viel schneller als am Handy. Das funktioniert aber bisher nur mit dem Chrome-Browser – und nicht mit dem iPhone, denn Apple hat diese Funktion aus Sicherheitsgründen noch nicht freigegeben.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mächtige Spionagesoftware aufgetaucht - sie liest auch WhatsApp-Chats aus
„Kaspersky“ hat eine mächtige Spionagesoftware entdeckt, die es schon seit 2014 gibt. Diese kann unter anderem WhatsApp-Chatverläufe ausspähen.
Mächtige Spionagesoftware aufgetaucht - sie liest auch WhatsApp-Chats aus
Neues aus der Technikwelt: Sportkopfhörer und Digi-Flipchart
Die Lieblingsmusik ohne Störgeräusche auch beim Joggen genießen oder papierlos das nächste Firmen-Meeting meistern: Auf der Elektronikmesse CES Las Vegas wurden dieses …
Neues aus der Technikwelt: Sportkopfhörer und Digi-Flipchart
Internet-Anschlüsse meist langsamer als verprochen
Ob DSL oder Kabel: In Sachen Geschwindigkeit gehen Anspruch und Wirklichkeit bei Internet-Anschlüssen oft weit auseinander. Noch finsterer sieht es aus, wenn man die …
Internet-Anschlüsse meist langsamer als verprochen
Amazon bringt Alexa-Radiowecker Echo Spot nach Deutschland
Klein, rund, intelligent: Amazons Echo Spot ist ein vernetzter Lautsprecher im Uhren-Design. Nutzer können ihn mit der Sprache steuern. Videoanrufe, Musikstreaming und …
Amazon bringt Alexa-Radiowecker Echo Spot nach Deutschland

Kommentare