WHO: Sars unter Kontrolle - Reisewarnung für Taiwan aufgehoben

- Genf - Die Lungenkrankheit Sars ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO "unter Kontrolle". Die Zahl der neuen Sars-Infektionen gehe immer weiter zurück, sagte WHO-Sprecherin Christine McNab am Dienstag in Genf. Die Sars-Krise sei aber erst beendet, wenn es keinerlei Erkrankungen mehr gebe. Weiterhin sei höchste Aufmerksamkeit geboten, weil ein einziger unentdeckter Fall zu einem neuen Ausbruch der Lungeninfektion führen könnte. Die Organisation hob am Dienstag ihre wegen der Lungenkrankheit verhängte Reisewarnung für Taiwan auf.

<P>Sars sei in Taiwan keine Gefahr mehr für Reisende, sagte die WHO- Sprecherin. Es gebe dort nur noch 49 Fälle. Damit bleibe Peking die weltweit einzige Stadt, für die eine Reisewarnung der WHO weiterhin gelte.</P><P>Am Dienstag wurden weder in Taiwan, noch in China oder Hongkong neue Infektionen oder Todesfälle gemeldet. An Sars starben weltweit bislang rund 800 Menschen. Es wurden mehr als 8450 Krankheitsfälle bekannt, die weitaus meisten davon in Asien.</P><P>Der WHO-Regionaldirektor Shigeru Omi betonte am Dienstag auf einer Sars-Konferenz in der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur, es müsse nach wie vor die Herkunft des Virus sowie die Frage geklärt werden, ob es wirklich unter Tieren einen Sars-Reservoir gebe. Außerdem sei noch nicht bekannt, ob man Sars wirklich vollständig ausrotten könne.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
In Köln trifft sich dieser Tage die Gamer-Szene. Sagt man. Doch ganz so leicht ist die Sache nicht. Die eine Szene gibt es längst nicht mehr, Videospiele sind aus der …
Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
"Genesis Alpha One": Mit Klon-Labor auf Erkundungsfahrt
Auf der Suche nach einem neuen Planeten für die Menschheit erleben Spieler in "Genesis Alpha One" abwechslungsreiche Abenteuer. Das an sich bekannte Szenario wird als …
"Genesis Alpha One": Mit Klon-Labor auf Erkundungsfahrt
GAMESCOM: durchbuchstabiert, was sich in Köln abspielt
Zocken, Gucken, Kostümieren - zur Gamescom in Köln werden wieder Hunderttausende Spielefans erwartet. Ein Schwerpunkt ist in diesem Jahr der E-Sport, die Kanzlerin …
GAMESCOM: durchbuchstabiert, was sich in Köln abspielt
"Sparc" ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität
Ein Highlight der Gamescom kommt vom isländischen Entwickler CCP Games und bringt virtuelle Realität und Sport zusammen. Bei "Sparc", einer absurden Mischung aus Tennis, …
"Sparc" ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität

Kommentare