+
Achtung, Hacker können Sicherheitslücken im Internet Explorer und im Firefox-Browser ausnutzen. Foto: Andrea Warnecke

Wichtige neue Sicherheitsupdates für Firefox und Windows

Mehrere kritische Sicherheitslücken werden geschlossen. Dafür stellen die Mozilla-Stiftung und Microsoft verschiedene Updates zur Verfügung. Nutzer sollten diese unbedingt installieren.

Berlin (dpa/tmn) - Updates für den Firefox-Browser sowie für Windows, Office und den Internet Explorer: Nutzer sollten ihre Programme rasch aktualisieren, um Kriminellen keine Angriffsfläche zu bieten.

Die Mozilla-Stiftung hat eine neue Version des Firefox-Browsers veröffentlicht. Weil damit eine schwerwiegende Sicherheitslücke geschlossen wird, sollten Nutzer die Aktualisierung zügig installieren, wenn der Browser die Installation nicht selbst anstößt, rät das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Sonst bestehe die Gefahr, dass Angreifer aus dem Internet das Programm abstürzen lassen. Auch weitere Angriffe seien nicht ausgeschlossen. Das Update auf Version 37.0.2 liegt nicht nur für Windows- und Mac-Rechner vor, sondern ist auch für Linux-Distributionen verfügbar.

Zudem stehen Updates für Nutzer von Windows, Office und dem Internet Explorer zur Verfügung: Mit dem jüngsten Sicherheitspaket schließt Microsoft etliche kritische Lücken im Betriebssystem, der Bürosoftware und dem Browser. Darunter ist eine Schwachstelle, über die Angreifer mit speziell präparierten Webseiten Zugang zum Computer bekommen können. Das Update kann über das Windows Update Center im Startmenü heruntergeladen werden.

Kostenloser Firefox-Download

Windows-Update im Netz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
Fünf Euro für ein Klingelton-Abo? Und 2,99 Euro für einen Download, an den sich niemand erinnert? Solche Posten tauchen immer wieder in Mobilfunkrechnungen auf und …
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Smartphones und andere mobile Geräte werden bald viel besser Aufgaben künstlicher Intelligenz bewältigen können. Dafür sollen neue Chipdesigns von ARM sorgen. Und Apple …
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Und hopp! So ein schnelles Internet wünscht sich jeder. Klappt aber nicht immer. Lesen Sie, wie die Stiftung Warentest Router bewertet. Den Router zu wechseln, lohnt …
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Dateien per Bluetooth empfangen
Kleine Datenmengen lassen sich bequem mit Hilfe des Funkstandards Bluetooth austauschen. Das funktioniert auch zwischen Rechner und Handy.
Dateien per Bluetooth empfangen

Kommentare