Historischer Erfolg: Dreßen gewinnt Abfahrt in Kitzbühel

Historischer Erfolg: Dreßen gewinnt Abfahrt in Kitzbühel
+
Einen Widerspruch gegen angeblich neue Nutzungsbedingungen bei Facebook auf der Pinnwand zu veröffentlichen, ist wirkungslos.

Internet-Gerücht kursiert wieder

Widerspruch gegen Facebook-Richtlinien: So echt wie Einhörner

  • schließen

Berlin - Viele Facebook-Nutzer wollen derzeit eine Verwertung ihrer Daten und Inhalte verhindern, indem sie den vermeintlich neuen Richtlinien des Netzwerkes widersprechen. Doch das bringt gar nichts.

Ein aktuell bei Facebook kursierender Widerspruch gegen angebliche neue Nutzungsbedingungen ist wirkungslos. Wer den Text auf seiner Pinnwand veröffentlicht, widerspricht nicht wirksam einer kommerziellen Nutzung seiner Daten und Inhalte durch Facebook, wie "irights.org" erklärt.

Tatsächlich handelt es sich bei dem Text um ein weiteres Internetgerücht (Hoax). Zum einen gibt es aktuell keine neuen Nutzungsbedingungen. Die letzte Änderung erfolgte im Januar 2015. Zum anderen existieren die im Dokument zitierten Paragrafen aus dem Strafgesetzbuch gar nicht und betreffen auch keine anderen Bereiche. Wer Facebook nutzt, hat einer umfangreichen Nutzung seiner persönlichen Daten, Bilder und Texte bereits durch einen Klick zugestimmt.

Unabhängig davon sind Widerspruchstexte auf der eigenen Pinnwand nach Angaben des Verbraucherzentrale Bundesverbandes ohnehin wirkungslos. Sie sind nur gültig, wenn sie dem Adressaten auch wirklich zugegangen sind. Die reine Veröffentlichung auf der eigenen Profilseite reicht nicht aus.

Genauso gut könnte man folgende Widersprüche an seine Facebook-Pinnwand klemmen - sie sind ebenfalls rechtlich unwirksam.

Das bringt auch diese To-Do-Liste auf den Punkt:

Mancher User reagiert mit Häme auf die vermeintlichen Facebook-Widersprüche:

Zusammengefasst kann man also sagen:

Oder für Trekkies:

dpa/hn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Ein Smartphone oder Tablet als Weihnachtsgeschenk: Da muss das Gerät erstmal mit den grundlegendsten Apps ausgestattet werden - Messenger und Streaming-Dienste zum …
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Entspannt Musik hören während man mit der Bahn zur Arbeit fährt oder beim Sport – das ist oft nicht so einfach, weil Geräusche von außen den Musikgenuss stören. …
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt
WhatsApp spricht mit seiner Neuerung eine neue Zielgruppe an - einen Haken gibt es aber. Für wen der neue Messenger gedacht ist und was sich ändert.
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt
"Age of Empires Definitive Edition" kommt am 20. Februar
Alte Stärken, neue Optik: Eine der weltweit erfolgreichsten Spielereihen des Echtzeit-Strategie-Genres bekommt mit "Age of Empires Definitive Edition" eine aufgehübschte …
"Age of Empires Definitive Edition" kommt am 20. Februar

Kommentare