Verbraucherschutzministerin: Dienst kommt nicht mehr in diesem Jahr

Widerspruchswelle stoppt Street View - vorerst

Der Kartensuchdienst Google Street View wird in diesem Jahr wohl nicht mehr nach Deutschland kommen. Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) zeigt sich im Interview mit DerWesten.de sicher, dass Google aufgrund der steigenden Anzahl von Widersprüchen, den Start verschieben müsse.

Nach Angaben der CSU-Politikerin steige der Widerstand gegen das umstrittene Kartenprogramm ständig. Immer mehr Menschen seien dagegen, dass Bilder von ihrem Haus oder sich selbst im Internet zu finden sind.

Lesen Sie auch:

Google Street View in der Bredouille

Gutachten: Google-Street-View ist illegal

"Deshalb haben wir eine Widerspruchsmöglichkeit durchgesetzt, von der Monat für Monat tausende Bürger Gebrauch machen",
so Aigner gegenüber DerWesten.de. Erst kürzlich sah sich Google mit scharfer Kritik von Datenschützern konfrontiert, als herauskam, dass beim Fotografieren der Häuser auch private WLan-Daten mit aufgezeichnet wurden.

Zwar sei dies nach Angaben des Internetriesen ein Versehen gewesen, dennoch "ist das ein klarer Verstoß gegen deutsches Recht", so Ilse Aigner weiter. Aufgrund dessen müsse Google dem Hamburger Datenschutzbeauftragten einen umfangreichen Fragenkatalog beantworten und die versehentlich gespeicherten Daten zugänglich machen bevor diese gelöscht werden. (red)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Test Halo Wars 2: Die Quadratur des Kreises
Mit „Halo Wars 2“ wagt Microsoft ein Experiment: Konsolenspieler sollen sich für das Konzept der Echtzeitstrategie erwärmen. Klappt das? Zum Test:
Test Halo Wars 2: Die Quadratur des Kreises
Alter Whatsapp-Status kommt zurück
Mountain View - Gerade erst hatte Facebook eine neue Status-Funktion in seinem Whatsapp-Messenger eingeführt. Jetzt macht das Unternehmen eine Kehrtwende.
Alter Whatsapp-Status kommt zurück
iPhone fängt Feuer
Tuscon - Es ist der Horror für jeden Smartphonebesitzer. Man zieht das Gerät vom Ladekabel ab, plötzlich fängt es Feuer. Was Besitzer eines Samsung Galaxy Note 7 …
iPhone fängt Feuer
Google greift WhatsApp mit neuem Android-Messenger an
Mountain View - WhatsApp gilt als der Messenger-Dienst Nummer Eins. Jetzt will Google mit einer eigenen App angreifen.
Google greift WhatsApp mit neuem Android-Messenger an

Kommentare