Über die Systemeinstellungen des Macs lassen sich für Kinder die Zugriffszeiten beschränken. Vorher muss für den Nutzer ein eigenes Konto eingerichtet werden. Foto: dpa-infocom

Wie lange darf mein Kind den Mac nutzen?

Wer verhindern möchte, dass sein Kind zu lange vor dem Bildschirm sitzt, hat es bei einem Mac leicht. Hier lassen sich im Betriebssystem bequem die Nutzungszeiten einstellen und reglementieren.

Meerbusch (dpa-infocom) - Bei Kindern ist es sinnvoll, die Zeit zu begrenzen, die am Computer verbracht werden darf. In Apples Betriebssystem OS X ist eine solche Kindersicherung schon eingebaut.

Damit die Steuerung der Zugriffszeit klappt, muss das Kind über ein eigenes Benutzerkonto verfügen. Falls nötig, dieses in den Systemeinstellungen unter "Benutzer & Gruppen" anlegen. Jetzt in den Systemeinstellungen zum Bereich "Kindersicherung" schalten. Unten links folgt nach Eingabe des Admin-Kennworts ein Klick auf das Pluszeichen, dann das zu sichernde Konto wählen.

Anschließend oben zum Tab "Zugriffszeiten" schalten. Getrennt für Werktage und Wochenenden lässt sich jetzt festlegen, wie lange der Mac genutzt werden darf. Außerdem können die Eltern auch definieren, von wann bis wann nachts Ruhe sein muss.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Der US-Streaming-Dienst Netflix bietet nun auch interaktive Filminhalte an. Nutzer können selbst entscheiden, wie die Handlung einer Geschichte weitergeht.
Netflix startet mit interaktiven Inhalten

Kommentare