Mit dem Peacekeeper-Test können Internetnutzer herausfinden, wie schnell ihr Browser tatsächlich ist. Foto: dpa-infocom

Wie schnell ist mein Browser?

Jeder Browser hat Stärken und Schwächen. Wer wissen will, wie schnell der eigene Browser arbeitet und wo seine Stärken liegen, kann im Internet einen kostenlosen Speed-Test machen.

Meerbusch (dpa-infocom) - Nicht jeder Browser arbeitet gleich schnell, besonders wenn es um neue HTML5-Funktionen oder mit Hilfe von CSS ("Cascading Style Sheets") definierte Darstellungen geht. Ein Geschwindikeitstest gibt Aufschluss.

Das Tempo eines Browsers ist schon entscheidend: Je schneller der Browser ist, desto eher ist eine Webseite aufgebaut und man kann ohne Verzögerung damit arbeiten. Jeder Hersteller macht Aussagen zu Arbeitstempo. Wenig verwunderlich, dass praktisch jeder Hersteller seinen Browser als besonders schnell anpreist.

Doch auf die Aussagen der Hersteller sollte man sich besser nicht verlassen. Wie schnell der eigene Lieblingsbrowser tatsächlich ist, lässt sich testen. Ein bekanntes Testprogramm für Browser heißt Peacekeeper, eine Webseite, die das Tempo überprüft. Der kostenlose Test dauert rund fünf Minuten. Anschließend erhält man eine Auswertung in Form eines Zahlenwerts. Dabei gilt: Je höher die Zahl, desto besser ist der Browser gerüstet, alle Websites und Web-Apps korrekt anzuzeigen.

Der Peacekeeper-Test wurde von Futuremark entwickelt und kann im Internet gestartet werden. Die Tests laufen nach einem Klick auf "Go" automatisch durch.

Peacekeeper-Test

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test
Fernseher mit 65 Zoll Bildschirmdiagonale bringen nahezu Kinoerlebnis in die eigenen vier Wände. Für empfehlenswerte Geräte sollte man allerdings rund 2.500 Euro über …
Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern

Kommentare