Mit dem Peacekeeper-Test können Internetnutzer herausfinden, wie schnell ihr Browser tatsächlich ist. Foto: dpa-infocom

Wie schnell ist mein Browser?

Jeder Browser hat Stärken und Schwächen. Wer wissen will, wie schnell der eigene Browser arbeitet und wo seine Stärken liegen, kann im Internet einen kostenlosen Speed-Test machen.

Meerbusch (dpa-infocom) - Nicht jeder Browser arbeitet gleich schnell, besonders wenn es um neue HTML5-Funktionen oder mit Hilfe von CSS ("Cascading Style Sheets") definierte Darstellungen geht. Ein Geschwindikeitstest gibt Aufschluss.

Das Tempo eines Browsers ist schon entscheidend: Je schneller der Browser ist, desto eher ist eine Webseite aufgebaut und man kann ohne Verzögerung damit arbeiten. Jeder Hersteller macht Aussagen zu Arbeitstempo. Wenig verwunderlich, dass praktisch jeder Hersteller seinen Browser als besonders schnell anpreist.

Doch auf die Aussagen der Hersteller sollte man sich besser nicht verlassen. Wie schnell der eigene Lieblingsbrowser tatsächlich ist, lässt sich testen. Ein bekanntes Testprogramm für Browser heißt Peacekeeper, eine Webseite, die das Tempo überprüft. Der kostenlose Test dauert rund fünf Minuten. Anschließend erhält man eine Auswertung in Form eines Zahlenwerts. Dabei gilt: Je höher die Zahl, desto besser ist der Browser gerüstet, alle Websites und Web-Apps korrekt anzuzeigen.

Der Peacekeeper-Test wurde von Futuremark entwickelt und kann im Internet gestartet werden. Die Tests laufen nach einem Klick auf "Go" automatisch durch.

Peacekeeper-Test

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mobilfunk-Branche zwischen Zukunftstechnik und rauem Alltag
Eine Menge neuer Smartphones und ein Blick in die Zukunft: Die Mobilfunk-Industrie versammelt sich in Barcelona zu ihrem wichtigsten Branchentreff. Diesmal wollen sich …
Mobilfunk-Branche zwischen Zukunftstechnik und rauem Alltag
Video von wütender Radlerin ist fake - Sie sollten es trotzdem teilen
London - Seit kurzem kursiert im Netz ein Video, in dem eine Frau sich rabiat gegen die üble Anmache eines Autofahrers wehrt. Wie sich herausstellt, ist es inszeniert. …
Video von wütender Radlerin ist fake - Sie sollten es trotzdem teilen
Branchenverband Bitkom: 78 Prozent nutzen Smartphones
Die Smartphone-Nutzung in Deutschland wächst weiter, besonders bei älteren Menschen. Zunehmend wichtiger wird der Bereich "Internet of Things". 46 Prozent können sich …
Branchenverband Bitkom: 78 Prozent nutzen Smartphones
Welche Geschwindigkeit WLAN-Router wirklich bieten
Ein Gigabit, 867 Megabit - beim Routerkauf werden auf den Verpackungen oft wahnwitzige Übertragungsgeschwindigkeiten versprochen. Aber was heißt das in der Praxis? Und …
Welche Geschwindigkeit WLAN-Router wirklich bieten

Kommentare