Langsame oder nicht funktionierende Apps lassen sich in einem MacBook recht unkompliziert zurücksetzen. Foto: dpa-infocom

Mit wenigen Klicks zum Erfolg

Wie sich Mac-Apps zurücksetzen lassen

Falls ein Mac-Programm Schwierigkeiten macht, kann das an internen Einstellungen liegen. In solchen Fällen sollte man die Anwendung zurücksetzen. Das geht so:

Meerbusch (dpa-infocom) - Wenn ein Mac-Programm nicht richtig funktioniert, können interne Einstellungen schuld sein. Im Gegensatz zu Windows gibt es in Apples macOS keine Registrierung, in der alle relevanten Daten der installierten Programme hinterlegt sind. Daher muss man eine Mac-Anwendung zurücksetzen.

Am einfachsten ist das Zurücksetzen einer Mac-App über den Ordner der Einstellungen. Dazu wird das Programm als erstes beendet. Danach im Finder den Ordner "~/Library/Application Support" öffnen, dort den Ordner löschen, der zu dem Programm gehört.

Besser und gründlicher klappt das Zurücksetzen über eine Spezial-Software wie CleanMyMac. Hier erscheint eine Liste aller installierten Programme. Markieren des jeweiligen Programms und Aktivieren der Option "Programm-Reset" ist hier alles, was getan werden muss.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Game-Charts: Was für dicke Karren
Bei dem kalten und stürmischen Wetter bleibt man am liebsten zu Hause. Wer sich die Zeit mit Spielen vertrieben hat, wird vermutlich die Rolle eines Rennfahrers oder …
Game-Charts: Was für dicke Karren
Die Welt von oben: Video-Drohnen im Test
Bilder und Videos aus der Vogelperspektive reizen Hobbyfilmer ganz besonders. Mit Video-Drohnen ist das möglich – aber nicht jede Drohne ist für Anfänger geeignet. Wer …
Die Welt von oben: Video-Drohnen im Test
Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Das Whatsapp-Konto ist abgelaufen und muss innerhalb von 48 Stunden für 99 Cent freigeschaltet werden? Wer solch eine E-Mail bekommt, ist im Visier von Betrügern.
Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Wenn das kein ungewöhnliches Zubehör für die Nintendo Switch ist: Der Labo ist eine Art Do-it-Yourself-Baukasten. Damit basteln Nutzer Pappwerke, die sich mit der …
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln

Kommentare