+
Mit "Burble.de" lassen sich Webseiten in deutschen Dialekten und Mundarten anzeigen. Hier die Webseite des Deutschen Bundestages auf Sächsisch. Screenshot: Burble.de Foto: Burble.de

Wie wäre es mit Sächsisch? "Burble.de" übersetzt Webseiten

Dialekte der deutschen Sprache nachzuahmen, sorgt für so manchen Lacher. Wer es selbst nicht drauf hat, kann die Website "Burble.de" nutzen.

Berlin (dpa/tmn) - Dialekte der deutschen Sprache klingen mitunter lustig. Was früher einiges an Sprachgefühl verlangt hat, kann die Website "Burble.de" innerhalb von Sekunden: Sie übersetzt auf Wunsch nahezu alle Webseiten aus dem Deutschen ins Sächsische, Fränkische, Schwäbische und Berlinerische.

Dafür muss der gewünschte Link in einem Fenster auf der Internetseite eingefügt werden. Nach der Eingabe einer Sicherheitsabfrage wandelt "Burble.de" die Textinhalte der gewünschten Seite um. So kann die eigene Homepage mal auf Sächsisch gelesen oder auf Berlinerisch dargestellt werden.

Noch befindet sich der Übersetzungsdienst in der Entwicklung. Daher kann noch nicht jede beliebige Website in den gewünschten Dialekt umgewandelt werden. In Zukunft sollen jedoch weitere Mundarten wie etwa "Ruhrpottisch" folgen.

Website burble.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Das Mobilfunknetz in Deutschland wird besser, aber alte Schwächen gibt es nach wie vor. Auch bei der Platzierung der drei großen Anbieter im "Chip"-Netztest gibt es …
Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Mehrere Druckermodelle von HP weisen Sicherheitslücken auf. Ob das eigene Gerät betroffen ist, können Verbraucher auf einer Liste des Herstellers überprüfen. Zudem steht …
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Der Countdown für das Ende der Reader-App läuft: Microsoft wird das Programm im Februar 2018 abschalten. Nutzer können dann auf Alternativen ausweichen.
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab
Eine Chrome-Erweiterung namens Browse-Secure gibt vor, den Google-Browser sicherer zu machen. Tatsächlich schöpft sie aber Kontaktdaten aus den sozialen Netzwerken …
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab

Kommentare