+
Mit "Burble.de" lassen sich Webseiten in deutschen Dialekten und Mundarten anzeigen. Hier die Webseite des Deutschen Bundestages auf Sächsisch. Screenshot: Burble.de Foto: Burble.de

Wie wäre es mit Sächsisch? "Burble.de" übersetzt Webseiten

Dialekte der deutschen Sprache nachzuahmen, sorgt für so manchen Lacher. Wer es selbst nicht drauf hat, kann die Website "Burble.de" nutzen.

Berlin (dpa/tmn) - Dialekte der deutschen Sprache klingen mitunter lustig. Was früher einiges an Sprachgefühl verlangt hat, kann die Website "Burble.de" innerhalb von Sekunden: Sie übersetzt auf Wunsch nahezu alle Webseiten aus dem Deutschen ins Sächsische, Fränkische, Schwäbische und Berlinerische.

Dafür muss der gewünschte Link in einem Fenster auf der Internetseite eingefügt werden. Nach der Eingabe einer Sicherheitsabfrage wandelt "Burble.de" die Textinhalte der gewünschten Seite um. So kann die eigene Homepage mal auf Sächsisch gelesen oder auf Berlinerisch dargestellt werden.

Noch befindet sich der Übersetzungsdienst in der Entwicklung. Daher kann noch nicht jede beliebige Website in den gewünschten Dialekt umgewandelt werden. In Zukunft sollen jedoch weitere Mundarten wie etwa "Ruhrpottisch" folgen.

Website burble.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare