+
Haben Probleme: Richard Lugner und Nicollette Sheridan.

Wiener Opernball: Der Stargast bleibt auf dem Zimmer

Donnerstagabend treffen sich die Reichen auf dem Wiener Opernball. Die Finanzkrise bleibt draußen und Lugners Stargast auf dem Zimmer.

Aus Angst vor linken Demonstranten ist der Bereich um die Staatsoper gesichert. Der Weg zum Eingang ist abgegrenzt. Dort mit der Limousine vorzufahren sollte man dennoch vermeiden, erklärt Die Presse in ihrem Opernball-Knigge.

Eine weitere Benimmregel: Sprich, worüber du willst, aber die Finanzkrise bleibt draußen. Das bleibt sie ohnehin, denn zahlreiche Eingeladene haben den Ball wegen Finanznot abgesagt. Dabei kostet eine Rangloge am Abend nur mickrige 17.000 Euro. Trotzdem ist der Ball mit 5000 Gästen ausverkauft.

Die wichtigste Frage der letzten Tage: Wer begleitet den Baulöwen Richard Lugner? Nachdem er im vergangenen Jahr mit Dita von Teese aufkreuzte, hat "Mörtel" Lugner in diesem Jahr "Desperate Housewives"-Darstellerin Nicollette Sheridan an seiner Seite. Mehr oder weniger, denn anstatt den Vormittag gemeinsam zu verbummeln, zog sich die Blondine vor dem Medienrummel zurück auf ihr Hotelzimmer. Lugner war nicht erfreut, weiß der Münchner Merkur.

In letzter Sekunde hat der Staatsoperndirektor Ioan Holender die Choreografie umgewirbelt, schreibt die österreichische Krone. Im Themenpaket informiert die Krone über alles rund um den Ball und gibt eine Einführung in die Sprache der Fächer.

Übertragen wird der Ball von 3sat. Näher dran ist der Liveticker des Nachrichtenportals oe24.at. Seit 10 Uhr morgens wird über die Ereignisse vor Ort informiert. Dort erfährt man auch, dass Nicollette Sheridan mittlerweile doch aus dem Zimmer gekommen ist. Probleme bereitet ihr Kleid: Der Verschluss ist am Morgen gerissen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare