News-Ticker: Gesuchter Imam bei Explosion in Alcanar getötet

News-Ticker: Gesuchter Imam bei Explosion in Alcanar getötet

Wikileaks veröffentlicht seine "Lebensversicherung"

London - Spekulationen um eine Datei namens "Insurance" von Wikileaks: Es könnten streng geheime Informationen sein und/oder eine Art Lebensversicherung der Gründer. Lesen Sie selbst.

Die Online-Plattform Wikileaks.org hat eine 1,4 Gigabyte große verschlüsselte Datei mit dem Titel “Insurance“ (Versicherung) auf seine Webseiten gestellt. Sofort wurde vermutet, dass es sich dabei um eine Art Lebensversicherung der Leute hinter dem Projekt handelt. Es wurde gemutmaßt, dass sie eine Bombe mit mit streng geheimen Informationen platzen lassen würden, sollten ihnen die Behörden in die Quere kommen.

Die Versicherungs-Datei ist 20 Mal so groß wie das 77.000 Dokumente umfassende Paket mit geheimen Berichten der US-Militärs, die im vergangenen Monat für Schlagzeilen gesorgt hat. Wikileaks selbst bezeichnete die Datei nur vage als “Sicherheitsvorkehrung“. Julian Assange, der Gründer von Wikileaks, sagte einem amerikanischen Nachrichtensender nur, dass es besser sei, wenn er es nicht kommentiere.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Final Fantasy XV" kommt 2018 auf den PC
Das japanische Action-Rollenspiel "Final Fantasy XV" passt sich neuen technischen Möglichkeiten an. Ein neuer Kameramodus bringt den Spieler noch näher ans Geschehen. Zu …
"Final Fantasy XV" kommt 2018 auf den PC
"Jurassic World Evolution" erscheint im Sommer 2018
Auch wenn sie bereits seit Jahrtausenden ausgestorben sind, lösen Dinosaurier auch heute noch eine große Begeisterung aus. Computer- und Konsolenspieler können sich bald …
"Jurassic World Evolution" erscheint im Sommer 2018
Medion bringt neue Komplett-PCs und Notebooks für Gamer
Passionierte Gamer haben an ihre Geräte hohe Ansprüche. Das wissen auch die Hersteller. Medion wartet zur Gamescom mit zwei aufgerüsteten PCs und einem grafikstarkem …
Medion bringt neue Komplett-PCs und Notebooks für Gamer
Inseln gegen den grauen Alltag: Computerspiele aus Mainz
Rolf, Björn, Claudia und Frank entwickeln interaktive Bildschirmwelten. Vor der Gamescom-Messe in Köln gibt es viel zu tun für das Quartett im Mainzer Studio Ubisoft …
Inseln gegen den grauen Alltag: Computerspiele aus Mainz

Kommentare