+
Videos bei Wikipedia: Bald hält das Bewegtbild Einzug in die Enzyklopädie.

Wikipedia bald auch mit Video

Die weltweite Online-Enzyklopädie Wikipedia will ihr Angebot um Videos erweitert. Die Bewegtbilder sollen unter freier Lizenz verteilt werden, sodass sie jeder Nutzer bearbeiten kann.

Artikel der Online-Enzyklopädie Wikipedia sollen künftig mit Videos angereichert werden können. Die Betreiber-Stiftung Wikimedia Foundation arbeite derzeit an der Entwicklung der Software, erklärte eine Sprecherin des Vereins Wikimedia Deutschland am Montag in Berlin. Die Funktion soll in einigen Monaten auch in Deutschland zur Verfügung stehen.

Das Mitmach-Lexikon besteht derzeit vor allem aus Texten, Fotos und Zeichnungen. Die Videos sollen zum einen von den ehrenamtlichen Mitarbeitern des Online-Lexikons stammen, zum anderen von Inhaltelieferanten wie Filmarchiven.

Voraussetzung sei, dass die Videos unter einer freien Lizenz zur Verfügung stünden, erklärte die Sprecherin. Nutzer dürften die Bewegtbilder selbst bearbeiten und weiterverbreiten. Wikipedia wird von der nicht-kommerziellen Wikimedia Foundation aus San Francisco betrieben. Der Verein Wikimedia Deutschland unterstützt die US-Organisation und betreibt die deutsche Ausgabe der Enzyklopädie, die auf die Server in den USA verlinkt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musik aus dem Netz: Neun Streaming-Dienste im Überblick
Spotify, Deezer, Napster - Musikstreaming ist im Trend. Preislich sind sich die Anbieter sehr ähnlich. Aber welche Funktionen und Tarife gibt es? Neun Anbieter im …
Musik aus dem Netz: Neun Streaming-Dienste im Überblick
DVB-T2 HD: Gratiszeit für Privatsender endet
Am 30. Juni endet die Gratisphase für Privatsender. Danach werden DVB-T2-Empfänger für private Sender zur Kasse gebeten. Sie können das Programm wie folgt freischalten:
DVB-T2 HD: Gratiszeit für Privatsender endet
Yahoo poliert seinen E-Mail-Dienst auf
Schlanker, schneller, besser - Yahoo hat einige Funktionen und die Oberfläche seines E-Mail-Dienstes verbessert. Weniger datenintensiv soll das Mail-Programm außerdem …
Yahoo poliert seinen E-Mail-Dienst auf
Neuer Internet-Betrug: So raffiniert und gefährlich ist er
Im Internet gibt es aktuell eine neue Betrugs-Masche. In einer E-Mail wird das potenzielle Opfer dazu aufgefordert, seine iTAN-Liste abzufotografieren und …
Neuer Internet-Betrug: So raffiniert und gefährlich ist er

Kommentare